Spieletage werden fortgesetzt
Hauptsache, es macht Spaß

Altenberge -

Die von Lena Overbeck und Christian Tewes initiierten Spieletage werden nicht nur fortgesetzt, sondern sogar erweitert. Los geht es am 16. September.

Freitag, 07.09.2018, 11:58 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 06.09.2018, 14:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 07.09.2018, 11:58 Uhr
Mehr als 100 neue Spiele konnten angeschafft werden. Die Spielnachmittage werden fortgeführt. Werner Witte (l.) vom Heimatverein freut sich, dass das von Lena Overbeck und Christian Tewes ins Leben gerufene Angebot so gut angenommen wird. Foto: dk

Die „Spielemesse“ in Köln beweist es überdeutlich: In einer virtuellen Welt ist für familiäre Geborgenheit und Harmonie kaum noch Platz. Das Zeitalter der Elektronik scheint der Jugend allein zu gehören. Die oftmals deutlich zeigt: „Die Alten haben ja alles verpennt...!“ Erschreckend passend zum „Monopoli“-Songtext von Klaus Lage : „Wir sind nur die Randfiguren in einem schlechten Spiel.“

Doch unter dem Dach des Altenberger Heimatvereins starteten Lena Overbeck und Christian Tewes ein Experiment, dass den harmonisch liebevollen Kontakt zwischen Alt und Jung wieder herstellen hilft: Spielstunden für „Groß und klein“. Ein Experiment, so erfolgreich, dass es demnächst noch erweitert werden soll.

Die Idee: Menschen jeden Alters und Familienstandes aufzurufen, einmal in der Woche ein paar Stunden ins Heimathaus zu kommen, um dort gemeinsam zu spielen. Ob es dabei um die „Dullen“ beim Doppelkopf oder den Mietwucher in der „Schlossallee“ geht, ist gleich. Hauptsache, es macht Spaß, über den Karten oder dem Spielbrett Kontakte und vergnügliche Unterhaltung zu haben. Zwei Stunden weg vom seelenlosen Display.

Lena Overbeck und Christian Tewes, im Spiel ebenso verbunden wie im Leben, genauso wie Werner und Mechtild Witte, ihre Betreuer beim Heimatverein, waren vom Erfolg erst einmal „platt“. Bis zu 40 Personen jeden Alters und Standes kamen, setzten sich zusammen und spielten. Ob Dame, Kniffel, Mühle oder „Mensch ärgere dich nicht“. „Schon zu Beginn im Februar merkten wir am Zulauf, dass Gesellschaftsspiele wieder ‚in‘ sind.“

Im Rathaus, beim Familienbündnis, ja selbst beim Kreisjugendamt wurde man aufmerksam – und reagierte großzügig. So konnten inzwischen mehr als 100 neue, teils abenteuerlich unterhaltsame, teils strategisch anspruchsvolle Denkspiele angeschafft werden. Um damit nicht nur die nächsten Spielrunden spannender zu gestalten, sondern sogar noch auf einen Abend in der Woche auszubauen.

Die kommenden Spieltage: 16. September, 4. Oktober und 18. November, jeweils sonntags von 14 bis 18 Uhr. Zusätzlich am 27. September, am 4. Oktober sowie am 22. November – jeweils donnerstags ab 19 Uhr im oder am Heimathaus.

Es dürfen sogar eigene Spiele (mit Ausnahme gezinkter Würfel) mitgebracht werden. Der Eintritt ist frei. Und zu Trinken gibt es auch, so die Gastgeber.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6030700?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker