Kennenlern-Tag von RV Senden und JBK
Gemeinsame Liebe zu Pferden verbindet

SEnden -

Wenn das keine Grundlage für Freundschaften ist: Die gemeinsame Liebe zu Pferden verbindet die jungen Mitglieder der Vereine, die fusionieren. Der Nachwuchs von RV Senden und JBK verbrachte ein Spiele- und Kennenlern-Wochenende.

Mittwoch, 22.08.2018, 17:36 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 20.08.2018, 13:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 22.08.2018, 17:36 Uhr
Das gemeinsame Hobby schafft die beste Grundlage, neue Freundschaften zu knüpfen, ergab das Kennenlern-Wochenende. Foto: hha

Wer zusammen sogar den Sprung über den Wassergraben wagt, der ist definitiv auf dem besten Weg, die dicksten Freunde zu werden: Beim gemeinsamen Spieletag der verschmelzenden Vereine Reit- und Fahrverein (RV) Senden und Reitverein Jagdhornbläserkorps (JBK) entstanden neue Freundschaften. Zugleich mussten Geschicklichkeit und Ausdauer unter Beweis gestellt werden.

Denn bei der Bauernolympiade trat der Reiternachwuchs am Samstag in gemischten Mannschaften mit jeweils sechs Kindern aus beiden Vereinen an fünf verschiedenen Stationen wie einem Geschicklichkeitsparcours auf dem Reitplatz oder Dosenwerfen gegeneinander an. Nicht nur auf Schnelligkeit und Fingerspitzengefühl, sondern ganz besonders auf einen ausgeprägten Teamgeist kam es dabei an. Auch ihre Kreativität und Fantasie konnten die Kinder beispielsweise beim Bemalen von Turnbeuteln ausleben.

Gemeinsam über Hindernisse: Auch Teamgeist war bei der Olympiade gefragt.

Gemeinsam über Hindernisse: Auch Teamgeist war bei der Olympiade gefragt. Foto: hha

Die Geselligkeit genossen alle Vereinsmitglieder unter dem Motto „Spiel und Spaß für Groß und Klein“ bei Kaffee und Kuchen und Lagerfeuer mit Grillbuffet und Stockbrot, bevor die Reiter aller Altersklassen dann ihr Nachtlager in der Reithalle des RV Sendens aufschlugen. Bei einem gemütlichen Frühstück klang die Veranstaltung am Sonntag aus.

„Wir finden es total cool“, lautet das erste Fazit des Spiel- und Kennenlern-Tages der Reitermädels Emelie, Filis und Klara, die beim Geschicklichkeitsparcours gemeinsam auch die höchsten Hindernisse „mit links“ übersprangen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5988122?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
"Fairteilbar": Hier wird verkauft, was sonst liegen bleibt
Angetreten, um der Verschwendung die Stirn zu bieten: Susanne Kemper und Claudia Thermann (v.l.) haben mit ihren Mitstreitern von Fairteilbar an der Hammer Straße ein Ladenlokal für Lebensmittel eröffnet.
Nachrichten-Ticker