Landrauen Senden/Bösensell absolvieren Sportabzeichen
Das Miteinander zählt

Senden -

Am Ende gab es für alle Gold: 17 Mitglieder der Landfrauen Senden/Bösensell schafften im vergangenen Jahr die Prüfungen für das Sportabzeichen. Jetzt nahmen sie die entsprechenden Urkunden entgegen.

Mittwoch, 21.03.2018, 18:03 Uhr

Stolz präsentierten die Landfrauen ihre Urkunden. Foto: pie

Für die Landfrauen Senden/Bösensell hieß es 2017 runter vom Sofa. Die 17 Teilnehmerinnen gingen mit viel Ehrgeiz an das Ziel, das Sportabzeichen zu absolvieren. Jetzt gab es den Lohn dafür: In gemütlicher Runde nahmen die Frauen in der Diele der Familie Ermann von den ASV-Übungsleiterinnen Hildegard Offermann und Dagmar Schemschat das Sportabzeichen entgegen. Für alle gab es eine „Gold“-Urkunde.

Alle waren mit viel Ehrgeiz dabei, wir haben uns gegenseitig motiviert.

Christa Ermann

Im Frühsommer 2017 trafen sich die Landfrauen am Sportplatz Senden, um gemeinsam die Disziplinen zu trainieren. Sie absolvierten ihre Prüfungen aus den Kategorien Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination und Kraft. Zur Wahl standen Disziplinen wie Laufen, Walken oder Schwimmen, Weitsprung aus dem Stand oder Seilspringen. „Alle waren mit viel Ehrgeiz dabei, wir haben uns gegenseitig motiviert. Das Miteinander war das, was mir am meisten Spaß gemacht hat“, blickt Christa Ermann zurück. In einem waren sich alle einig: So eine sportliche Aktion muss in diesem Jahr wiederholt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5607792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung
Die fristlose Kündigung des früheren Verwaltungsleiters des NRW-Landgestüts in Warendorf ist rechtmäßig. Der Ex-Verwaltungschef verliert alle Ansprüche auf eine Abfindung.
Nachrichten-Ticker