Narren laden zu Dämmerschoppen und Kinderfest ein:
Senden feiert Karneval

Senden -

Die Sendener Narren wollen Alt und Jung am 27. Januar (Samstag) mit karnevalistischem Frohsinn erfreuen. Zunächst findet ein kunterbuntes Fest für Kinder in der Steverhalle statt. Am selben Ort steigt abends ein jecker Dämmerschoppen.

Mittwoch, 03.01.2018, 12:01 Uhr

Senden Helau heißt es am 27. Januar. Dann begrüßen Prinzessin Anja I., Hofnärrin Sabine und der Vorsitzende der Sendener Narren, Karl-Heinz Taufmann, die Jecken zum Dämmerschoppen in der Steverhalle.
Senden Helau heißt es am 27. Januar. Dann begrüßen Prinzessin Anja I., Hofnärrin Sabine und der Vorsitzende der Sendener Narren, Karl-Heinz Taufmann, die Jecken zum Dämmerschoppen in der Steverhalle. Foto: Dieter Klein

Ein grauer Himmel liegt über dem Land. Regenschauer und ein ungemütlicher Wind vermiesen die Laune. Diese trübe Stimmung zum Jahresbeginn wollen die Sendener Narren mit karnevalistischem Frohsinn aufhellen. Nicht nur für sich, sondern für alle kleinen und großen Jecken. „Senden feiert Karneval “ lautet ihr Motto am 27. Januar (Samstag) in der Steverhalle. Dort sollen nachmittags eine ausgelassene Feier für Kinder und abends ein närrischer Dämmerschoppen steigen. Der Eintritt ist jeweils frei.

Los geht es um 14.11 Uhr. Dann hoffen die Organisatoren auf möglichst viele bunt kostümierte Nachwuchsjecken. „Unser Angebot richtet sich vor allem an Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren. Aber auch jüngere und älter Kinder sind willkommen. Jeder bekommen etwas Süßes“, berichtet Schriftführer Robert Schneider . Unterstützt werden die Sendener Narren von ehrenamtlichen Teamern des Kunterbunten Kinderzentrums (Kubuz). Sie bieten Spiele und eine Schminkecke an. Karnevalistisches Flair soll ab 15 Uhr das Jugendprinzenpaar aus Münster verbreiten. „Für Schwung sorgen eine Tanzgarde des SV Bösensell und die Kindergarde aus Selm mit zwei Tanzmariechen“, kündigt Scheider an. Durchs Programm des Kinderkarnevals, der gegen 17 Uhr endet, führt Bernie Lüttecke.

Kaum ist der jecke Nachwuchs aus der Steverhalle, da ziehen auch schon um 19.11 Uhr die „alten Narren“ ein, an ihrer Spitze Prinzessin Anja I. (Schneider) mit Hofnärrin Sabine (Schramma) und der Vorsitzende Karl-Heinz Taufmann. Nach diversen karnevalistischen Zeremonien soll das Programm gegen 20 Uhr beginnen. Zu Gast sind eine Bösenseller Tanzgarenden sowie die Tanzgarde aus Selm mit Funkenmariechen und einem Tanz-Duo. Einen musikalischen Beitrag steuert der Sendener Eckhard Lotto bei, der einen Karnevalsschlager selbst geschrieben hat. „Lustig wird es mit einem Sketch aus unseren eigenen Reihen und einem Sketch der Karnevalsgesellschaft Hattingen“, kündigt Schneider an. Nach dem „offiziellen“ Teil sorgt ein DJ für Tanz- und Stimmungsmusik. Neben Getränken bieten die Sendener Narren ihren Gästen auch einen Imbiss an.

Ursprünglich sollte – so wie im Vorjahr – wieder ein Frühschoppen stattfinden. Aufgrund der geplanten sanierungsbedingten Schließung der Steverhalle hat sich der Karnevalsverein für einen Dämmerschoppen entschieden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F166%2F
Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Bluttat in Westerkappeln: Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Nachrichten-Ticker