Literaturkreis lädt ein
Fontane und Zeitgenossen

Lüdinghausen -

Anlässliche des 200. Geburtstages von Theodor Fontane widmet sich der Literaturkurs dem Schriftsteller und einigen Autoren aus seiner Zeit. Außerdem seht nordische Literatur auf dem Programm.

Donnerstag, 12.09.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 15:10 Uhr
Heike König-Bölke widmet den Literaturkurs in der Familienbildungsstätte dem Schriftsteller Theodor Fontane und dessen Zeitgenossen. Foto: privat

Weil sich am 30. Dezember der Geburtstag des Schriftstellers Theodor Fontane zum 200. Mal jährt, sind nicht nur seit dem vergangenen Herbst eine ganze Reihe von Publikationen zu Fontane erschienen – das Jahr 2019 ist auch offiziell das Fontane-Jubiläumsjahr. Daher widmet sich der Literaturkreis Lüdinghausen mit seiner Referentin Heike König-Bölke in diesem Herbsthalbjahr ebenfalls Fontane und seiner Zeit, heißt es in einer Ankündigung.

„Baltischer Fontane“

Im Fokus steht allerdings zuerst ein Zeitgenosse Fontanes: Eduard von Keyserling der auch gerne der „baltische Fontane“ genannt wird. Im Frühjahr hat der bekannte, zeitgenössische Autor Klaus Modick mit seinem vielbeachteten Roman „Keyserlings Geheimnis“ diesem Schriftsteller und seiner Zeit neues Leben eingehaucht. „Konzert ohne Dichter“, Modicks Künstlerroman über den Worpsweder Kreis und die schwierige Beziehung zwischen dem Maler Heinrich Vogeler und Rainer Maria Rilke, stand 2015 wochenlang auf den Bestseller-Listen und fand auch bei der Literaturkritik ein begeistertes Echo.

Auch in „Keyserlings Geheimnis“ geht es um die Synthese zwischen Kunst und Literatur. Außerdem zeigt Klaus Modick einer nachkommenden Generation sprachlich gekonnt, wie Menschen in der Umbruchsituation zu Beginn des 20 Jahrhunderts gelebt haben. Der Roman wird am 27. September (Freitag) um 19.30 Uhr und am 28. September (Samstag) in den Räumen der Familienbildungsstätte besprochen.

Keyserlings „Wellen“

Nach den Herbstferien steht dann der Autor selbst mit seinem Werk „Wellen“ im Mittelpunkt. Der Klassiker von 1911 wurde schon in den 90er Jahren von Marcel Reich-Ranicki in seinem „Literarischen Quartett“ wiederentdeckt und einstimmig gelobt. Termin für diese Besprechung sind der 8. und 9. November (Freitag und Samstag).

Ende November freut sich die Referentin König-Bölke dann einen überregionalen Referenten begrüßen zu dürfen, der, passend zum Jubiläumsjahr, eine Veranstaltung rund um Fontane anbietet. Ort und Zeit werden bei Kursbeginn mitgeteilt.

Zum Winter richtet sich die Aufmerksamkeit gen Norden. „Norwegen“ ist nicht nur Schwerpunkt der Frankfurter Buchmesse im Oktober, Skandinavien und seine Literatur werden auch Thema des Literaturkreises sein. Den Anfang macht im Dezember die dänische Autorin Tania Blixen mit ihrem Klassiker „Babettes Fest“. Dort wird die Verfilmung des Buches, die in Kooperation mit der Bücherei Lüdinghausen und dem Seniorenbeirat in der Rubrik „Literatur und Film“ in der Burg Lüdinghausen gezeigt wird, zum winterlich-weihnachtlichen Gefühl mitbeitragen, teilen die Veranstalter weiter mit. Im Januar wird das Thema skandinavische Literatur l fortgesetzt.

Zum Thema

Termine: Literaturkreis I: jeweils freitags am 27. September, 8. November und 6. Dezember von 19.30 bis 21 Uhr. Literaturkreis II: jeweils samstags am 28. September, 9. November und 7. Dezember von 10 bis 11.30 Uhr. Die Kosten betragen 18,30 Euro für drei Veranstaltungen. Anmeldungen und Informationen bei der Familienbildungsstätte Lüdinghausen (' 0 25 91/98 90 90) und im Internet.  

...

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Neue Uran-Transporte nach Russland
Ein Transportzug mit abgereichertem Uran steht auf dem Gelände der Gronauer Urananreicherungsanlage. Das kleine Bild zeigt gelagerte Tails-Behälter in Russland.
Nachrichten-Ticker