Theatermacher aus Nairobi
„Die Grundlage unseres Lebens“ – Wasser im Mittelpunkt der Revue

Lüdinghausen -

Frieden, Umweltschutz, Fairness – die Anliegen des „Hope Art Theatre Nairobi“ sind anspruchsvoll und ernsthaft. Doch die Akteure bringen sie mit Spaß auf die Bühne. Nun gastieren sie in Lüdinghausen.

Donnerstag, 14.02.2019, 14:00 Uhr
„Wasser ist nicht unendlich“ – darauf macht das „Hope Theatre Nairobi“ in seinem Bühnenstück mit Gesang und Tanz aufmerksam. Foto: Hope Theatre

„Wasser – Bildungsrevue zur Grundlage unseres Lebens“ lautet der Titel des Stücks, das am Montag (18. Februar) in der Aula des St.-Antonius-Gymnasiums gezeigt wird. Aufgeführt wird es vom „Hope Art Theatre Nairobi“ und den „Kenya Art Projects“. Die Bühnentruppe aus der kenianischen Hauptstadt widmet sich seit zehn Jahren den Themen Frieden, Gleichheit und Umweltschutz. Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr.

Vermittelt werden den Lüdinghauser Zuschauern die Anliegen der Gäste aus Afrika nicht nur über das Schauspiel. Auch Hip-Hop, traditioneller Tanz und Videos aus Kenia werden gezeigt. Denn bei aller Ernsthaftigkeit der Anliegen wollen die Akteure auf der Bühne auch Spaß haben – und diesen auf die Zuschauer übertragen, heißt es in einer Pressemitteilung des St.-Antonius-Gymnasiums, auf dessen Einladung die Theatermacher aus Nairobi in der Steverstadt gastieren.

Proben im Slum-Viertel

„In Kariobangi, einem Slum-Viertel an der großen Mülldeponie, probt das ,Hope Theatre Nairobi‘“, heißt es weiter. „2009 von Stephan Bruckmeier gegründet, erarbeitet die Truppe moderne, urbane Theaterstücke zum Thema Fairness im Alltag sowie zwischen reichen und armen Ländern, im Handel und Konsum. Wasser stehe der Menschheit nicht zu gleichen Teilen kostenlos und unendlich zur Verfügung. Wasser ist ein Wirtschaftsgut, ungerecht verteilt und limitiert. Es wird verbraucht, verschmutzt, vergessen. Das Recht auf Wasser aber ist essenziell für ein gesundes Leben und der Grundstein für nachhaltige Entwicklung. ,Wenn ihr mich zerstört, dann zerstört Ihr auch Euch‘, sagt die schon ziemlich ramponierte Mutter Erde zu Beginn des Stückes.“

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389031?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Engpässe am Ring wirken sich auf Pendler-Verkehr aus
Bauarbeiten ab Montag: Engpässe am Ring wirken sich auf Pendler-Verkehr aus
Nachrichten-Ticker