Aktion im Pfarrheim St. Felizitas
Heiligabend soll niemand allein sein

Lüdinghausen -

Bereits zum sechsten Mal lädt das ökumenische Organisationsteam am 24. Dezember zu der Aktion „Heiligabend nicht allein“ ein. Unter dem Motto „In Gemeinschaft feiern“ sind alle Interessierten – egal welcher Konfession – ab 18 Uhr im Pfarrheim St. Felizitas willkommen.

Donnerstag, 06.12.2018, 13:00 Uhr
Freuen sich auf viele Teilnehmer der Aktion „Heiligabend nicht allein – in Gemeinschaft feiern“ (v.l.): Ingrid und Heinrich Klockenkämper, Margret Pernhorst und Friedhelm Theveßen. Außerdem gehört noch Hans-Jürgen Busse zum Organisationsteam. Foto: Anne Eckrodt

Wenn die Aktion „ Heiligabend nicht allein“ in diesem Jahr in die sechste Runde geht, tut sie das erstmals mit einem Untertitel – „in Gemeinschaft feiern“. Eine Formulierung, die das Organisationsteam der ökumenischen Veranstaltung ganz bewusst gewählt hat. „Er drückt genau das aus, was wir mit der Veranstaltung erreichen wollen: Heiligabend soll niemand alleine sein, sondern in Gemeinschaft feiern“, machte Margret Pernhorst am Mittwoch bei einem Pressegespräch im Pfarrheim St. Felizitas deutlich. „Dabei wird niemand nach seiner Konfession gefragt. Der Abend ist offen für alle.“

Dabei wird niemand nach seiner Konfession gefragt. Der Abend ist offen für alle.

Margret Pernhorst

Zusammen mit Friedhelm Theveßen, Ingrid und Heinrich Klockenkämper sowie Hans-Jürgen Busse organisiert sie die für die Teilnehmer kostenlose Veranstaltung im neuen Saal des Pfarrheims. Um 18 Uhr geht es los. „Nach der Begrüßung wird die Weihnachtsgeschichte vorgelesen, anschließend singen wir Weihnachtslieder“, kündigte Ingrid Klockenkämper an. Gegen 19 Uhr ist das gemeinsame Essen geplant. „Anschließend können alle gemütlich zusammensitzen und erzählen“, so Theveßen. Gegen 21 Uhr soll die Veranstaltung ausklingen.

Wir haben bewusst die Familienbildungsstätte mit ins Boot geholt. Dort gehen viele junge Familien ein und aus.

Margret Pernhorst

Das Organisationsteam freut sich, wenn sich Interessierte anmelden. Das ist sowohl im Pfarrbüro St. Felizitas an der Mühlenstraße 7 ( ✆ 0 25 91/7 95 70, E-Mail stfelizitas-luedinghausen@bistum-muenster.de) als auch in der Familienbildungsstätte an der Mühlenstraße 29 ( ✆ 0 25 91/ 98 90 90) möglich. „Wir haben bewusst die Familienbildungsstätte mit ins Boot geholt. Dort gehen viele junge Familien ein und aus. Vielleicht ist die Hemmschwelle, sich anzumelden, dort niedriger als im Pfarrbüro“, machte Pernhorst deutlich.

Und auch, wer sich nicht angemeldet hat, Heiligabend aber spontan dazu kommen möchte, ist willkommen. „Wir sind einfach da und freuen uns über jeden, der kommt“, fasste Ingrid Klockenkämper das Ansinnen des Organisationsteams zusammen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6237484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Unfall: Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Nachrichten-Ticker