St.-Ludgerus-Haus: Auf Johannes Beermann folgt Anja Tembaak
„Das Haus in gute Hände geben“

Lüdinghausen -

Zum Jahreswechsel übernimmt die derzeitige Pflegedienstleiterin Anja Tembaak die Leitung des St.-Ludgerus-Hauses von Johannes Beermann. Dieser wird sich dann wieder ganz seiner Aufgabe als Pflegedirektor des St.-Marien-Hospitals widmen.

Samstag, 10.11.2018, 16:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.11.2018, 16:00 Uhr
Die bisherige Pflegedienstleiterin Anja Tembaak übernimmt zum Jahreswechsel von Johannes Beermann die Leitung des St.-Ludgerus-Hauses. Beermann wird sich dann wieder komplett auf seine Aufgaben als Pflegedirektor des St.-Marien-Hospitals konzentrieren. Foto: wer

Man könne es auch einen Generationswechsel nennen, erklärt Johannes Beermann mit einem Schmunzeln. Zum Jahreswechsel gibt der 56-Jährige die Leitung des Altenwohnheims St.-Ludgerus-Haus an Anja Tembaak ab. Die 36-Jährige ist dort bereits seit März 2017 als Pflegedienstleiterin tätig. Beermann wird sich nach seinem – nun schon zweiten – Abschied wieder auf seine Arbeit als Pflegedirektor des gegenüberliegenden St.-Marien-Hospitals konzentrieren. Der ausgebildete Krankenpfleger und Diplom-Sozialarbeiter war von 2005 bis 2011 gleichsam „Gründungs-Hausleiter“ im Seniorenheim.

Ich habe mich damals in die Pflicht nehmen lassen.

Johannes Beermann

2016 dann hatte Beermann diese Aufgabe, parallel zu der im Krankenhaus, noch einmal übernommen. „Ich habe mich damals in die Pflicht nehmen lassen“, beschreibt er das. Auf Dauer könne man aber nicht beiden Arbeitsfeldern gerecht werden. Immerhin sei er im Krankenhaus für die Belange von 200 Mitarbeitern in der Pflege sowie der von ihnen betreuten Patienten zuständig. Und im Altenheim seien 83 Pflegekräfte für immerhin 80 Bewohner beschäftigt. Zudem gehe es um die Betreuung der Menschen in den 14 Wohneinheiten.

Die Chefetage des Trägers, die St.-Franziskus-Stiftung in Münster, sei gemeinsam mit ihm überzeugt, dass mit dem Wechsel zu Anja Tembaak „das Haus geordnet in gute Hände gegeben wird“, sagt Beermann.

Ich freue mich auf die Herausforderung.

Anja Tembaak

Tembaak ist gelernte Krankenschwester, hat ihre ersten Erfahrungen im St.-Marien-Hospital gesammelt. Früh habe sie aber ihre Vorliebe für die Arbeit mit und für Senioren erkannt. Über 13 Jahre war sie in verantwortlicher Position in einem Seniorenheim in Münster tätig. Parallel dazu erwarb sie einen Bachelorabschluss im Fach Management im Sozial- und Gesundheitswesen. „Ich freue mich auf die Herausforderung“, sagt die gebürtige Seppenraderin, die dem Begriff der „Wertschätzung“ große Bedeutung bemisst. Und das beziehe sich auf die alten Menschen ebenso wie auf das Mitarbeiter-Team des St.-Ludgerus-Hauses. „Die will ich mit ins Boot holen“, verspricht die künftige Hausleiterin.

Tembaak wie auch Beermann verweisen zudem auf die weiter bestehende enge Zusammenarbeit von Altenheim und Krankenhaus. Das ermögliche nicht zuletzt das gemeinsame Dach der St.-Franziskus-Stiftung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6178389?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Bauarbeiten im Kreis Steinfurt: B 54 jetzt in beide Richtungen gesperrt
Nachrichten-Ticker