Aktionstag der Union-Fußballer
Fair Play wird gelebt

Lüdinghausen -

Über 400 Kicker der Fußballabteilung von Union 08 Lüdinghausen trafen sich am Sonntag auf dem Westfalenring-Stadion. Alle wurden für ein Sticker-Album abgelichtet.

Mittwoch, 12.09.2018, 16:38 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 10.09.2018, 07:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 12.09.2018, 16:38 Uhr
Über 400 Kicker der Fußballabteilung aller Altersgruppen von Union 08 Lüdinghausen kamen am Sonntag beim Aktionstag im Westfalenring-Stadion zusammen.Auch eine Hüpfburg war aufgebaut. Foto: Arno Wolf Fischer

Zu einem ganz besonderen Saisonauftakt fanden sich die Fußballabteilung des SC Union 08 sowie zahlreiche Gäste am Sonntag im Stadion am Westfalenring ein. Auch wenn der Anpfiff zum großen Derby gegen den FC Nordkirchen erst um 15 Uhr anstand, war das Stadiongelände schon am Vormittag gefüllt.

Hier sind über 50 Jahre Fußball vertreten.

Moderator Andreas Middrup

Der Aktionstag der Unionisten hatte zahlreiche Fußballfreunde angelockt und die 420 Mitglieder starke Fußballabteilung fand sich zunächst unter dem Applaus des Publikums zum Gruppenfoto zusammen. „Hier sind über 50 Jahre Fußball vertreten“, freute sich An­dreas Middrup, der die Eröffnung der Veranstaltung moderierte. Nach dem Gruppenfoto ließen sich die Spieler in ihren Mannschaften sowie einzeln ablichten, denn sie sind Teil einer besonderen Aktion: Fans und Spieler des SC Union werden die Fotos der Fußballer bald in Form von Stickern sammeln können. Die Aktion startet mit einem „Kick-Off-Event“ bei Edeka Wiewel, wo die Sticker und die dazu passenden Sammelhefte zu erwerben sind.

Aktionstag der fußballabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen

1/17
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer
  • Riesenandrang gab es am Sonntag beim Aktionstag der Fußballer des SC Union 08 Lüdinghausen. Foto: Arno Wolf Fischer

Auch der erste Bürger der Stadt ließ es sich am Sonntag nicht nehmen, den Verein zu besuchen, zumal in diesem Jahr der 110. Geburtstag des SC Union gefeiert wird. Richard Borgmann erinnerte sich an seine eigenen Kindheitserfahrungen als Fußballer und unterstrich die gesellschaftliche Bedeutung von Vereinssport: „Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit.“

Ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit.

Bürgermeister Richard Borgmann

Im weiteren Verlauf des Tages erwarteten die Spieler Vorträge des ehemaligen Union-Spielers Matthias Watermann rund um die Themen Integration, Fairplay und Respekt. Schon bei der Eröffnung stellte Andreas Middrup klar: „Sport geht nur mit Respekt.“ Auch Abteilungsleiter Markus Bohr betonte: „Ohne funktioniert es nicht. Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚ Union vereint‘.“

Auf unserem Banner steht aus gutem Grund ‚Union vereint‘.

Abteilungsleiter Markus Bohr

Für die Mannschaften war es daher Ehrensache, bei den Vorträgen geschlossen zu erscheinen. Das Deutsche Rote Kreuz informierte über Sportverletzungen, die neue Union-Kollektion wurde präsentiert und mit einer Hüpfburg, einer Football-Dartscheibe sowie einer Torwand bot der Verein den Gästen jede Menge Beschäftigung. Die gute Zusammenarbeit zwischen dem ASMC Lüdinghausen, dem SC Union 08 und der Interessengemeinschaft Struck wurde am Sonntag noch einmal unterstrichen: Der ASMC stellte sein Vereinsheim zur Verfügung und die Struckler sorgten – ergänzt von einer Kuchentheke des SC Union – für die Versorgung der Gäste. „Nachbarschaft wird von allen drei Seiten wirklich gelebt“, freute sich Bohr.

Auch der Struckvorsitzende Michael Oestermann erklärte: „Es ist ein nettes Miteinander. Wir helfen, wo wir können.“ Ob als Zuschauer oder mit dem Fuß am Ball – Gäste und Mitglieder fieberten in geselliger Runde dem Anpfiff zum Heimspiel entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6036777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Sonja Jürgens erstattet Anzeige wegen Verleumdung
„Ich bin ziemlich verletzt.“ Als Reaktion auf Gerüchte, die im Wahlkampf gestreut worden sein sollen. hat Sonja Jürgens jetzt Anzeige gegen Unbekannt wegen Verleumdung erstattet.
Nachrichten-Ticker