Niederländer zu Gast
Aufregung wich schnell der Neugier

Havixbeck -

Der mittlerweile fünfte Austausch der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) Havixbeck-Billerbeck mit der Partnerschule CSG Bogerman in den Niederlanden fand jetzt statt.

Freitag, 15.03.2019, 16:59 Uhr aktualisiert: 15.03.2019, 17:04 Uhr
Der Niederländisch-Kurs der Anne-Frank-Gesamtschule mit den Gästen aus dem niederländischen Sneek. Foto: AFG

Seit der sechsten Klasse lernen 32 Schülerinnen und Schüler an der AFG Niederländisch. Kurslehrerin Jana Herkenhoff : „Im achten Jahrgang bereiten wir uns intensiv darauf vor, Gäste aus der schönen Provinz Friesland zu empfangen. Natürlich ist die Aufregung bei der Begrüßung am Bahnhof am größten. Die Aufregung wich aber sehr schnell der Neugierde: Wer ist mein Partner? Wie tickt meine Partnerschülerin?“

Zwölf Schülerinnen und Schüler waren zusammen mit ihren Lehrerinnen Eva Goede und Christien Noordstrand mit dem Zug aus dem niederländischen Sneek gekommen und wurden am Bahnhof Havixbeck von ihren deutschen Partnern abgeholt, in deren Familien sie auch wohnten.

„Schon nach den Kennenlernspielen und dem gemeinsamen Mittagessen zeigte sich, dass alle gut miteinander auskamen“, so Annika Schulte, Referendarin an der AFG. Sie hatte gemeinsam mit Jana Herkenhoff ein attraktives Besuchsprogramm ausgearbeitet: Der Besuch der Stadt Münster, ein Bowlingabend und spannende Projekte standen auf dem Programm.

Die Finanzierung des Austauschs wird erleichtert durch den Ems-Dollart-Region. Dieser Zweckverband unterstützt die grenzübergreifende Zusammenarbeit an der deutsch-niederländischen Grenze. Die intensive Arbeit an den Projekten ließ die Jugendlichen erkennen: Wir kommen aus verschiedenen Ländern, haben unsere Eigenarten, aber auch viele Gemeinsamkeiten.

So setzten sich die Schülerinnen und Schüler bei einer gemeinsamen Marktrallye in Münster mit den Einflüssen des Nachbarlandes hier vor Ort am konkreten Beispiel auseinander.

Viel zu schnell verging die Zeit, bis die Havixbecker ihre Gäste wieder zum Bahnhof bringen mussten und mit ein bisschen Wehmut verabschiedeten.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473296?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F
Gebrochene Teddybeine und verschluckte Buntstifte
Nach dem Röntgen steht fest: Stoff-Schneemann Olaf hat ein gebrochenes Bein. Die fünfjährige Leni und die Ärzte haben ihn behandelt – und gekuschelt.
Nachrichten-Ticker