Diskussion um Anbieter
„Eurobahn hat keine Zusage eingehalten“

Ascheberg -

Lange bevor die Eurobahn auf neuen Strecken für neuen Kummer sorgte, ist zwischen Münster und Dortmund Verdruss entstanden. Die Gemeinde Ascheberg wird sich wegen der Unzuverlässigkeit der Eurobahn schriftlich an den Nahverkehrsverband wenden.

Donnerstag, 01.02.2018, 11:02 Uhr

Eurobahn 
Eurobahn 

Das stellte Fachbereichsleiter Helmut Sunder­haus Volker Müller-Middendorf (UWG) auf Anfrage im Wirtschaftsförderungsausschuss in Aussicht. Der unabhängige Ratsherr hatte angesichts der laufenden Diskussion festgestellt, dass die Eurobahn von ihren Zusagen im Ascheberger Ausschuss vor einiger Zeit wenig eingehalten habe.

Zu wenig Lokführer

Es hapere weiter an genügender Zahl von Lokführern und es gebe weiter zu viele Ausfälle von Loks. „Die Eurobahn ist weiterhin völlig unzuverlässig gegenüber den Pendlern. Die wissen morgens nicht, ob der Zug wirklich kommt“, empörte sich Müller-Middendorf. Er finde es unglaublich, dass man dem Unternehmen trotz der Defizite auf schon befahrenen Strecken weitere Strecken anvertraut habe.

Mehr zum Thema

Zweckverband NWL erwägt Kündigung der Verträge: Rote Karte für die Eurobahn?  [24.01.2017]

Kommentar:  Aufs Abstellgleis: Ärger mit der Eurobahn  [24.01.2017]

Technische Probleme Eurobahn fährt nach Hengelo mit dem Bus  [16.01.2018]

Eurobahn in der Kritik:  Ausfälle, Verspätungen und überfüllte Zugabteile  [11.01.2018]

...

Selbst, wenn die Gemeinde einen Brief an den Nahverkehrsverband schreibe, durchsetzen könne man Verbesserungen nicht, machte Sunderhaus der Runde wenig Hoffnung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5473633?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Liveticker: Mehr als 20.000 Teilnehmer beim "Fridays for Future"-Aktionstag
Klimastreik in Münster : Liveticker: Mehr als 20.000 Teilnehmer beim "Fridays for Future"-Aktionstag
Nachrichten-Ticker