Shopware AG in Schöppingen will sich vergrößern
22 Meter hohes Haus geplant

Schöppingen -

Nur rund ein Jahr nach dem Bezug des neuen Firmengebäudes will die Shopware AG sich wieder vergrößern. Das Software-Unternehmen möchte auf seiner Grundstücksfläche ein sechsgeschossiges Gebäude mit einem Grundmaß von 17,50 mal 17,50 Meter und einer Gesamthöhe von 22 Meter bauen. Dafür muss jedoch der Bebauungsplan geändert werden.

Mittwoch, 07.12.2016, 06:12 Uhr

Dass die Shopware AG sich weiter auf Wachstumskurs befindet, zeigt sich schon am neuen Firmenparkplatz auf der anderen Straßenseite.
Dass die Shopware AG sich weiter auf Wachstumskurs befindet, zeigt sich schon am neuen Firmenparkplatz auf der anderen Straßenseite. Foto: Rupert Joemann

Der Gemeinderat berät am Montag (12. Dezember) ab 18.30 Uhr über eine Bebauungsplan-Änderung und eine damit verbundene Beteiligung der Bürger und Träger öffentlicher Belange.

Laut Beschlussvorlage hat sich der Kundenstamm des Unternehmens von Herbst 2014 von rund 28 000 Kunden auf mittlerweile etwa 54 000 Kunden vergrößert. Das 2015 bezogene Gebäude im Ebbinghoff ist für rund 120 Mitarbeiter ausgelegt. „Diese Raumkapazitäten sind aber schon derzeit kaum noch ausreichend und werden in keinem Fall der weiteren Entwicklung gerecht“, heißt es in der Vorlage.

Bei der Planung des neuen Gebäudes sei man bewusst in die Höhe gegangen, „um ausreichend große Abstände zwischen den einzelnen Gebäuden zu erhalten, so die Verwaltung. Neben dem Erdgeschoss mit einer Cafeteria und Lounge soll das Gebäude fünf weitere Geschosse haben. Hier sollen rund 100 weitere Arbeitsplätze entstehen. „Um für die konkreten Planungen etwas Luft zu haben, wurde das Erdgeschoss mit einer Höhe von 4,50 Meter und die übrigen Geschosse mit jeweils 3,50 Meter geplant. Hieraus ergibt sich die geplante Gesamthöhe von 22 Meter“, so die Verwaltung.

Derzeit sind dort Gebäude mit einer maximalen Höhe von zehn Metern zulässig. „Da ein Anbau nach Osten und Aufstockung des Bestandsgebäudes mit Rücksicht auf die Baumgruppe mit Bildstock an der Wegkreuzung L 579 und Ebbinghoff nicht verfolgt wird, plant das Unternehmen ein neues Gebäude auf rückwärtige Grundstücksfläche “, heißt es in einem Begründungsentwurf durch Ingenieur-Büro Schemmer, Wülfing und Otte ( Borken ). Der Abstand des neuen Gebäudes zum angrenzenden Grundstück der Autowerkstatt T & H soll laut Planung fünf Meter betragen.

Laut Begründungsentwurf verfügt Shopware bereits heute über ausreichend Stellplätze auf seinem Gelände. Derzeit gibt es 79 Stellplätze. Zum jetzigen Zeitpunkt benötigt die Firma 36 Plätze, bei der Erweiterung kommen 39 weitere hinzu. Dennoch hat die Shopware AG bereits auf der anderen Straßenseite eine asphaltierte Fläche von der Gemeinde gepachtet. Auf dem dortigen Firmenparkplatz ist kostenloses Park + Ride erlaubt. Um diese Fläche auch als Stellplatzfläche ausweisen zu können, bedürfe es zunächst der Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde, so das Ingenieurbüro.

Die Shopware AG will in der öffentlichen Ratssitzung über Details informieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4483646?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F4848853%2F4848854%2F
Imbiss-Raub war frei erfunden
Mitarbeiterin täuscht Straftat vor: Imbiss-Raub war frei erfunden
Nachrichten-Ticker