Grundwassermessstellen
Nitrat-Werte entwickeln sich positiv

Heek -

Die Nitrat-Werte der drei Grundwassermessstellen in Heek haben sich positiv entwickelt. Sowohl in Helmert, Wichum als auch Averbeck liegen sie deutlich unter dem gesetzlich vorgegeben Wert und somit im grünen Bereich.

Samstag, 13.01.2018, 06:01 Uhr

Alle Messstellen in Heek erfüllen die gesetzlichen Vorgaben für Nitrat.
Alle Messstellen in Heek erfüllen die gesetzlichen Vorgaben für Nitrat. Foto: Edler

Das sagte Dr. Peter Epkenhans, Geschäftsführer der Kreisstelle Borken der Landwirtschaftskammer NRW, bei der Winterversammlung der Landwirtschaftlichen Ortsverbände Nienborg und Heek.

Der Nitrat-Grenzwert liegt bei 50 Milligramm je Liter. Er orientiert sich an einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation ( WHO ). Die zuletzt in Heek gemessenen Werte betragen am Messpunkt Helmert 1,5 mg, Wichum 0,5 mg und Averbeck 22 mg.

Dass zumindest der Bereich Helmert dennoch auf einer Karte rot markiert ist, liegt an den außerhalb Heeks liegenden Messstellen, die diesem Grundwasserkörper zugeordnet sind. „Der gesamte Grundwasserkörper ist rund 30 000 Hektar groß“, erklärte Epkenhans auf WN-Nachfrage. Er erstreckt sich bis in die Nähe Borkens. Der betreffende Grundwasserkörper umfasst rund 25 Prozent des Kreisgebiets, so Epkenhans.

Ein Grundwasserkörper wird rot markiert, wenn entweder in zwei Dritteln der Messstellen oder auf 25 000 Hektar die zulässigen Nitrat-Grenzwerte überschritten sind. In diesem Fall seien zehn von 15 Messstellen grün, fünf rot, so Epkenhans.

Der Geschäftsführer sieht dennoch einen positiven Trend. Auch bei den noch roten Messstellen rücke man immer näher an die Grenzwerte heran. Er sieht eine Chance, dass nach der nächsten Bewertung in diesem Jahr die Karte von rot auf grün gestellt werden kann.

Der Nitratgehalt wird laut Epkenhans vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (Lanuv) in den Grundwassermessstellen in einer Tiefe von fünf bis 15 Metern gemessen. Trinkwasser werde dagegen in einer Tiefe von teilweise deutlich über 100 Metern gewonnen – und das zudem ausschließlich in gesonderten Schutzzonen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5419963?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker