Nikolausempfang
Glocken läuten für Nikolaus

Nienborg -

„Nikolaus komm in unser Haus“ heißt es am Samstag (3. Dezember) in Nienborg. Vor allem die Mädchen und Jungen können den Besuch des heiligen Mannes kaum noch erwarten. Aber auch bei den älteren Nienborgern ist der Bischof von Myra ein gern gesehener Gast.

Donnerstag, 01.12.2016, 06:12 Uhr

Den Nikolaus empfangen die Nienborger am Dienstag (3. Dezember).
Den Nikolaus empfangen die Nienborger am Dienstag (3. Dezember). Foto: Martin Mensing

Um 14.30 Uhr werden St. Nikolaus, Knecht Ruprecht und das Gefolge an der Bischof-Hermann-Straße /Schöppinger Straße empfangen. Die Besucher begleiten die Gäste unter dem Glockengeläut der St.-Peter-und-Paul-Kirche auf dem Umzug durch den Ort. Der Musikverein Nienborg sorgt für die musikalische Umrahmung und die Feuerwehr Nienborg für die Sicherung des Umzugs.

Über „Achter de Stadt“, Eper Straße und Hauptstraße ziehen die Teilnehmer zur Burg. Auf dem Festplatz hinter der Kirche hält der Nikolaus seine Ansprache. Die Kindergartenkinder bringen ihm Gedichte und Lieder dar. Die Mitglieder der Nikolausgesellschaft versorgen die Besucher mit Glühwein, Kakao und Berliner.

Im Anschluss besuchen die Mitglieder der Nikolausgesellschaft in 21 Bezirken alle Haushalte des Dinkelortes. Die Kinder, die Senioren ab 70 Jahren und alle kranken Mitmenschen werden mit einer prall gefüllten Tüte beschenkt. Dieses Brauchtum ist seit 1947 im Festkalender des rund 3000-Seelen-Ortes verankert.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F4848901%2F4848902%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker