Heidi Pixner, Manuel Randi, Herbert Pixner und Werner Unterlercher bilden das Pixner-Projekt.

Das Herbert-Pixner-Projekt beim 31. Jazzfest Gronau Musik mit hochalpinem Charakter

Gronau -

Schon der Saxofonist Joshua Redman hatte am Mittwoch beim Jazzfest gesagt: „Sie (gemeint: das Publikum

Von Martin Borck

Band von Mark King beim 31. Jazzfest Gronau Funk auf hohem Level

Gronau -

Es mussten tatsächlich zwölf lange Jahre vergehen, bis am Samstagabend Level 42 wieder in der vollen Gronauer Bürgerhalle auftrat. Schon 2007 sorgte die bereits in den 1980er-Jahren maßgeblich für die Entwicklung des Funk in Europa verantwortliche britische Band für Furore.

Von Matthias Lehmkuhl

Nina Attal und ihre Band Ein Schmuckstück

Gronau -

Als „Perle des französischen Soul und Blues“ wurde Nina Attal schon 2010 in der Zeitung „Le Parisien“ bezeichnet. Da war sie gerade mal 17 Jahre alt. Zwölf Monate später waren auch Veranstalter außerhalb ihres Heimatlands auf die frische, unbekümmerte Art aufmerksam geworden, mit der die junge Frau den Blues spielte.

Von Martin Borck

Trotz miesen Wetters tolle Musik am Freitagabend Kalt erwischt – heiß erwidert

Gronau -

Glühwein? Es duftete tatsächlich nach Glühwein am Getränkestand neben der Bühne auf dem Theodor-Heuss-Platz. Und das am 3. Mai, einem Abend, an dem eigentlich Bier und Bowle angesagt gewesen wären. Doch die Kälte hatte Gronau in ihren schäbbig-klammen Klauen. Außerdem regnete es. Und ein fieser Wind wehte auch.

Von Martin Borck

David Sanborn Acoustic Band beim Jazzfest Zurück zu den Kernaussagen

Gronau -

David Sanborns Saxofonmusik stand einstmals für das Gefällige und (zu) Geschmeidige. Damit schmeichelte er sich in die Herzen vieler Soul-, Pop- und Rockfans, deren Idole (von David Bowie über Stevie Wonder und James Brown bis zu den Rolling Stones) er auf seinem Saxofon begleitete. Jazz-Puristen dagegen konnte er mit diesem Stil nicht so recht überzeugen.

Von Martin Borck

International Bayoogie Band und Sazerac Swingers Die Atmosphäre von New Orleans

Gronau -

Ohne New Orleans gäbe es in Gronau kein Jazzfest – auch nicht irgendwo anders auf der Welt. Denn nur in jenem kulturellen Schmelztiegel mit dem Instrumentarium und den Musiktraditionen Europas, mit dem unglaublichen, aus Afrika stammenden Gefühl für Rhythmus und mit dem Blues konnten die ersten Jazzstile überhaupt entstehen.

Von Martin Borck

Biréli-Lagrène-Quartett Swing, Blues, Balladen und Bop

Gronau -

Die Band swingt los wie der Teufel: Der fette Sound der Hammondorgel von Jean-Yves Jung, der Rhythmus von Johann Schmidts Schlagzeug, Biréli Lagrènes Gitarrenriffs und der runde Ton des von Franck Wolf gespielten Saxofons – als ob die vier Musiker gemeinsam abheben wollen.

Von Martin Borck

Jazzfest Gronau 2019 John McLaughlin und Band begeistern mit klangvollen Melodien

Gronau -

John McLaughlin hat eine ganz besondere Inspiration erfahren: Bereits vor einem halben Jahrhundert wurde er - gemeinsam mit seinen Bandkollegen - von einem indischen Guru nachhaltig beeindruckt. Dies spürt man noch heute deutlich in seiner Musik. 

Von Martin Borck

32. Jazzfest 2020 hat außergewöhnlichen Auftakt Chick Corea kommt nach Gronau

Gronau -

Chick Corea kommt im nächsten Jahr zum Jazzfest nach Gronau. Der 1941 geborene Amerikaner ist eine Ikone der Musikwelt. Der Pianist, Komponist und Bandleader gilt als einer der bedeutendsten Jazzpianisten und einer der Gründerväter des Jazzrock.

Jazzfest Gronau 2019 Pop-Hymnen und Unkonventionelles von Joris

Gronau -

Volles Haus beim Jazzfest-Auftakt: Die Festivalmacher in Gronau gehen seit einigen Jahren mit weit offenen Armen auf ein pop-affines Publikum zu. Headliner Joris („Herz über Kopf“) zeigte auf der Bühne aber, dass er mehr kann und will als in Dauerschleife im Radio zu hören war.

Von Martin Borck

31. Jazzfest Gronau Gronau groovt neun Tage lang

Gronau -

Die tiefste Seele des Jazz – die höchsten Gipfel des Alpenfolk: Zwischen diesen Polen bewegt sich das Programm des 31. Jazzfests Gronau, das am Samstag (27. April) mit einem besonderen Singer-/Songwriter-Abend startet. . .

Von Martin Borck, Frank Zimmermann

Interview mit John McLaughlin Leben und Musik sind untrennbar verbunden

Gronau -

John McLaughlin and the 4th Dimension stehen im Rahmen des Jazzfests am Sonntag (28. April) auf der Bühne der Bürgerhalle. WN-Mitarbeiter Peter Kolb hat mit John McLaughlin über seine verschiedenen Bands, über Jazz und über die knapp 30 Jahre gesprochen, seit McLaughlin das erste Mal in Gronau war.

Straßenmusik am Wochenende 4. und 5. Mai Umsonst und draußen beim „Jazz in the City“

Gronau -

Die Gronauer Innenstadt wird am zweiten Jazzfest-Wochenende in eine Klangwolke gehüllt. Einkaufserlebnis und Stadtbummel vermischen sich mit Livemusik auf den Straßen – und das umsonst und draußen.

Jazzfest 2019 Feiern und tanzen, bis die Bude wackelt

Gronau -

Das Jazzfest heißt nicht von ungefähr Fest. Da wird auch schon mal gefeiert, bis die Bude wackelt. Dafür hat sich der Vorabend zum Feier(!)tag 1. Mai bewährt.

Popabend beim Jazzfest Jung und sympathisch: Lotte und Joris

Gronau -

Passend zur Veröffentlichung seines neuen Albums „Schrei es raus“ ist Sänger Joris wieder unterwegs. Nach einer Clubtournee im Herbst wird er wieder auf vielen Festivals auftreten; eines davon ist das Jazzfest Gronau, das ihn im Rahmen des Pop-Abends ins Programm genommen hat.

Jazzfest 2019 Musikalischer Leckerbissen

Gronau -

Ein absoluter Leckerbissen für den wahren Freund gepflegten Jazz‘ wird am 1. Mai beim Jazzfest Gronau geboten: Das Trio von Saxofonist Joshua Redman wird den ersten Teil des Doppelkonzerts in der Bürgerhalle gestalten. Den zweiten Part übernimmt der Weltstar am Saxofon, David Sanborn, mit seiner Band.

Level 42 und Nina Attal beim Jazzfest Slap-Bass und Rhodes-Sound

Gronau -

Mit „Level 42“ gastiert am 4. Mai (Samstag) eine Band beim Jazzfest Gronau, die ihre ersten und größten Erfolge schon in den 80er-Jahren feierte. Die Gruppe wurde 1980 vom Bassisten und Sänger Mark King, Mike Lindup (Keyboards und Gesang) und den Brüdern Boon (Gitarre) und Phil Gould (Drums) gegründet.

Giora Feidman und Gitanes Blondes Musik als Sprache der Seele

Gronau -

Kaum beschreibbar, was Giora Feidman mit seiner Klarinette anstellt. Ob sie lacht, weint oder schlichtweg nur erzählt – die Konzertbesucher sind immer wieder aufs Neue verblüfft. So bestimmt auch am 29. April (Montag), wenn er zusammen mit der Formation „Gitanes Blondes“ aus München im Rahmen des Jazzfests Gronau auftritt.

John McLaughlin und Biréli Lagrène Gitarristen aus unterschiedlichen Ecken des Jazz

Gronau -

Zwei Gitarristen, die aus unterschiedlichen Ecken des Jazz kommen, geben sich beim Jazzfest am Sonntag (28. April) die Ehre: Biréli Lagrène, einstiges Wunderkind des Sinti-Jazz aus dem Elsass, und der Grandseigneur des Jazzrock und musikalische Tausendsassa John McLaughlin.

31. Jazzfest Gronau vom 27. April bis 5. Mai Musikalischer Schmelztiegel

Gronau -

Die tiefste Seele des Jazz – die höchsten Gipfel des Alpenfolk: Zwischen diesen Polen bewegt sich das Programm des 31. Jazzfests Gronau. Vom 27. April bis zum 5. Mai wird Gronau erneut zum musikalischen Schmelztiegel.

Von Martin Borck

Myles Sanko feiert die neuen guten Zeiten des Soul Ein Botschafter der Liebe

Gronau -

„Seid nicht schüchtern!“ Schon bei den ersten Tönen von „My Inspiration“ beginnt die Myles-Sanko-Mission. Und die heißt schlicht: Liebe. Dabei beginnt es eher verhalten, mit dieser Ballade über Abschied und die Kraft der Liebe über lange Trennungen hinweg. Doch das Thema ist gesetzt – Myles Sankos musikalisches Lebensthema.

Von Christiane Nitsche

Interview mit Caro Emerald Ich hätte nicht in den 50ern leben wollen

Gronau -

Kurz vor dem Soundcheck fand Caro Emerald am Samstag Zeit für ein kurzes Interview, in dem die Sängerin aus Amsterdam auf ihre ersten Erfolge zurückblickte, aber auch einen Blick in die Zukunft warf.

Auf musikalischer Zeitreise mit Caro Emerald Fruchtig klingende Exotik

Gronau -

Caro Emerald und ihre geniale Produzenten und Ko-Komponisten tasten sich zeitlich immer weiter Richtung Gegenwart voran. In ihrem phänomenale Debütalbum huldigten sie musikalisch dem Hollywood-Filmsound der 40er- und 50er-Jahre. Beim zweiten ließen sie sich von der mondänen Atmosphäre inspirieren, die Paris in den 50ern ausstrahlte.

Von Martin Borck

Tower of Power entladen die geballte Kraft von Soul und Funk Selig im Knock-out

Gronau -

Schwer zu sagen, wie viele solcher Abende es in 30 Jahren Jazzfest schon gegeben hat. Für echte Fans von Funk und Soul aber wird er einmalig: Die legendäre Formation „Tower of Power“ zelebriert ihre Jazzfest-Premiere im 50. Jahr ihrer Bandgeschichte mit einer Kraft und Energie, dass es dem Publikum in der Bürgerhalle schier den Atem verschlägt.

Von Christiane Nitsche

Nils Landgren Funk Unit Spiel mit dem Publikum

Gronau -

Diese Einheit ist unkaputtbar: Nils Landgrens Funk Unit dampft wie eh und je durch die Musikhallen der Welt. Gestern Hongkong, heute Gronau – der Mann mit seiner roten Posaune ist präsent, wo man seinen schweißtreibenden Funk eben braucht. Und wie! Alter Schwede!

Von Martin Borck

mehr Artikel zum Jazzfest