DRK lädt ein
Erst Blut spenden, dann „Wandern im Westen“

Epe -

Der DRK-Blutspendedienst macht darauf aufmerksam, dass Blutspenden auch in der Urlaubszeit dringend gebraucht werden. Während der Rekordtemperaturen im Juni und im Juli verzeichnete das Rote Kreuz deutlich sinkende Blutspenderzahlen. Deshalb geht jetzt ein Blutspendeaufruf nach Epe. Am Freitag (23. August) sind Blutspender von 9 bis 13 Uhr in der Kindertagesstätte Wirbelwind, Merschgarten 8, herzlich willkommen. In der Hermann-Löns-Grundschule, Gildehauser Damm 12, folgen zwei weitere Blutspende-Aktionen: am Freitag (23. August) von 17 bis 20.30 Uhr und am Sonntag (25. August) von 11 bis 15 Uhr.

Donnerstag, 22.08.2019, 07:00 Uhr
Einen Wanderführer erhalten Blutspender, die zu den Terminen am Freitag oder Sonntag in Epe kommen. Foto: privat

Neben den Stammgästen sucht das Rote Kreuz dringend Menschen, die zum ersten Mal Blut spenden. Im Rahmen der aktuellen Blutspender-werben-Blutspender-Aktion bekommt jeder, der einen Erstspender mitbringt, einen kleinen Bluetooth-Lautsprecher.

Nach der Blutspende geht’s raus in die Natur. Weil Wandern gesund ist und gut tut, verschenkt der DRK-Blutspendedienst in diesem Quartal einen Wanderführer. Ob bergige Regionen, weite Wiesen oder romantische Wälder – die Broschüre „Wandern im Westen“ umfasst 33 Wanderwege mit Anreise-, Einkehr- und Übernachtungsinfos sowie detaillierten Karten.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6864443?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Zoll konfisziert Zigaretten auf Hof im Kreis Warendorf
Verdacht auf Steuerhehlerei: Zoll konfisziert Zigaretten auf Hof im Kreis Warendorf
Nachrichten-Ticker