Klare Ansage der Betreiberfirma
Kein Atommüll in Kavernen

Epe -

Aktuelle Pläne für eine Nachnutzung der Kavernen in Eper Venn für die Zeit nach der Speicherung von Gas, Öl und Helium gibt es bisher offenbar nicht. Indes: Eine Nutzung zur Lagerung von Atom- oder Giftmüll könne ausgeschlossen werden. Konkret geplant wird aber etwas anderes: Die Ausweitung des Kavernenfeldes über die deutsch-niederländische Grenze hinweg. Von Klaus Wiedau
Dienstag, 18.06.2019, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.06.2019, 20:00 Uhr
114 Kavernen gibt es derzeit im Kavernenfeld Epe. Die SGW arbeitet an einer Ausweitung des Feldes in die Niederlande hinein. Bei der Generalversammlung der BI „Kavernenfeld Epe“ ging es zudem um eine mögliche künftig Nach-Nutzung der Untertagespeicher. Foto: SGW
Aktuelle Pläne für eine Nachnutzung der Kavernen in Eper Venn für die Zeit nach der Speicherung von Gas, Öl und Helium – ab dem Jahr 2069, so lange läuft die Konzession – gibt es bisher offenbar nicht.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6704326?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Aller guten Dinge sind drei
Mehrlinge sind in der Familie von Eva Diepenbrock (kl. Bild) nicht selten. Ihre Geschwister etwa sind Zwillinge. Drillinge, das gab es bislang aber nicht. Bis Lyn (v.l.), Leo und Lia vor 13 Wochen auf die Welt gekommen sind.
Nachrichten-Ticker