Erlös für das Hilfswerk Missio
Büchereien nehmen Handys entgegen

Gronau/Epe -

Die Stadtbücherei Gronau und ihre Zweigstelle in Epe richten als Teil der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Gronau eine dauerhafte Abgabestelle für ausgediente Handys und Smartphones ein. Ziel ist es, die wertvollen Rohstoffe aus Handys weiterzuverwenden oder die wertvollen Metalle darin zu recyceln. Mit einer Spende aus dem Erlös werden Projekte von dem katholischen Hilfswerk Missio im Kongo unterstützt, die Familien helfen, die vor dem Bürgerkrieg fliehen mussten.

Donnerstag, 22.03.2018, 11:03 Uhr

Ausgediente und kaputte Handys und Smartphones können in den Büchereien abgegeben werden.    Foto: dpa

Das Unternehmen Mobil Box führt die Handysammlung durch, bereitet geeignete Geräte für den Wiederverkauf auf und sorgt für das fachgerechte Recycling der Rohstoffe.

Außerdem rufen die Organisationen alle Handynutzer auf, mit einer Handy-Petition „Kein Blut für unsere Handys“ an Mobilfunkunternehmen zu appellieren, zukünftig zu garantieren, dass ihre Handys wirklich sauber sind und die Unternehmen kein illegales Coltan aus der Konfliktregion verwenden.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5609594?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Vierfachmord: Zwei weitere Festnahmen
In diesem Gebäude in Enschede wurden die vier getöteten Männer gefunden.
Nachrichten-Ticker