Vortrag mit Lichtbildern
Historischer Rückblick

Gronau -

Der Raum Gronau und Epe bildete ab dem 19. Jahrhundert das beherrschende Textilzentrum im damaligen Kreis Ahaus. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren die Hauswebereien-Kleinbetriebe nicht mehr zu halten, da sie mit den dampfbetriebenen Fabrikanlagen in England und den Niederlanden nicht konkurrieren konnten.

Mittwoch, 14.02.2018, 11:02 Uhr

Historische Ansicht von M. van Delden Gronau.
Historische Ansicht von M. van Delden Gronau. Foto: Sammlung Klaus Wiedau

1854 schließlich begann mit der Gründung der Firma M. van Delden die Industrialisierung in Gronau. Die Eröffnung der Bahnlinie Dortmund-Holland im Jahr 1875 verhalf der Textilindustrie zu weiterem Aufschwung. Zeichnete sich ab 1965 bereits ein allmählicher Rückgang dieser Branche ab, so brach dieser Industriezweig ab 1982 schließlich ganz zusammen. Grund dafür war unter anderem die mangelnde Wettbewerbsfähigkeit mit den Niedriglohnländern.

Der enorme Einfluss der Textilindustrie in Gronau und Epe hat Spuren hinterlassen. Viele Restgebäude, Villen und Werkswohnungen prägen noch heute das Ortsbild und sind es wert, entdeckt zu werden.

Die gebührenfreie Kooperationsveranstaltung des Bürgervereins Dinkelaue Gronau und Epe und der Euregio-Volkshochschule am Donnerstag (22. Februar) von 18 bis 20 Uhr in der Stadtbücherei Gronau erhebt nicht den Anspruch, eine umfassende geschichtliche Dokumentation zu sein. Mit dem bildunterstützten Vortrag möchten die Veranstaltenden aber die Möglichkeit bieten, Rückschau zu halten, sich die vergangenen „Textilzeiten“ bewusst in Erinnerung zu rufen und sie in Gesprächen lebendig werden zu lassen.

Anmeldungen nimmt die Euregio-Volkshochschule unter der Telefonnummer 02562 12-666 entgegen.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5522295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker