Griechisches Quintett spielt Freitagabend im Rock’n’Popmuseum
Jazz und Weltmusik mit Iasis

Gronau -

Einige der angesehensten Musiker der griechischen Jazz- und Weltmusikszene sind am heutigen Freitag im Rockmuseum zu Gast. Iasis heißt das Ensemble, das im Rahmen des Münsterland-Festivals gastiert.

Freitag, 13.10.2017, 05:10 Uhr

Iasis 
Iasis  Foto: Petros Dellatolas

Seit 1994 spielen die fünf Musiker zusammen. Gleich das erste Album schaffte es weit in die Top Ten der World Fusion. Seitdem ist sie auf den Bühnen der ganz großen Jazz- und Fusion-Festivals zu Hause.

Ohne Scheu brechen die Musiker mit den Grenzen bestehender Genres, fügen Modernes zu Altbewährtem und erschaffen so packend-virtuose, vielschichtige Kompositionen. Die eindringlichen, von düster-hypnotisch bis sambaartig-wild reichenden Schlagzeug- und Perkussionsrhythmen mischen sich mit dem farbenreichen Klang der Lyra sowie warmen Fusion-Bässen zu einem fulminanten Gesamtsound. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218876?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Dadashov-Show an der Ostsee
So jubelt der SCP: Rufat Dadashov (2.v.l.) wird fast erdrückt von seinen Kollegen Fabian Menig, René Klingenburg und Martin Kobylanski (v.l.). Und Tobias Rühle (r.) schleicht sich auch noch heran, während Rostocks Nico Rieble konsterniert ist.
Nachrichten-Ticker