Die Bürgerschützengilde St. Georgi Epe hat einen neuen König
Patrick Bröckers regiert

Epe -

Der neue König der Bürgerschützengilde heißt Patrick Bröckers. Am Sonntagabend um 21.50 Uhr holte der Vizepräsident der Gilde den beachtlichen Rest des hölzernen Vogels von der Stange. Mit Sebastian Albers hatte er am Schluss um die Königswürde gekämpft.

Sonntag, 23.07.2017, 22:07 Uhr

Patrick Bröckers  (r.) ist der neue König der Bürgerschützengilde St. Georgi Epe. Königin wurde Rabea Reckmann Mitte). Präsident Gregor Wissing (l.) gratulierte.
Patrick Bröckers  (r.) ist der neue König der Bürgerschützengilde St. Georgi Epe. Königin wurde Rabea Reckmann (Mitte). Präsident Gregor Wissing (l.) gratulierte. Foto: Martin Borck

Nur drei Minuten vor dem finalen Schuss hatte es noch geschienen, als ob die Entscheidung noch auf sich warten lassen könnte. Der Rumpf des Vogels machte noch einen massiven Eindruck. Doch dann riss ein Treffer den Korpus auseinander, ein großer Teil fiel zu Boden. Bröckers gelang es, mit dem letzten Schuss – nach Zählung von Schießmeister Heinz Hüning war es der 398. – die andere Hälfte herunterzuschießen.

Unter lautem Jubel der Schützen hängte Präsident Gregor Wissing dem neuen König die Kette um. Patrick Bröckers ist nicht der erste aus seiner Familie mit Königswürden: Vor 35 Jahren war die Mutter der neuen Majestät, Edith Wienken, Schützenkönigin der Gilde gewesen.

Zu seiner Königin erkor sich die Patrick Bröckers Rabea Reckmann. Ehrenherren sind Sebastian Albers und Hendrik Hüning, denen Mareen Hilbring und Eleonore Brefeld als Ehrendamen zur Seite stehen. Mundschenk ist Kevin Ravers mit Jacqueline Perrevoort als Mundschenkdame.

In den Stunden zuvor hatte es neben Feuer- auch einige Regenpausen gegeben. Das unbeständige Wetter führte dazu, dass der Festplatz nicht ganz so voll war wie in den vergangenen Jahren. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch. Der Musikverein Epe und der Spielmannszug der KAB sorgten für die musikalische Unterhaltung.

Der Festball des scheidenden Königspaars Robert Meyer und Petra Schulze Wilmert im vollen Zelt hatte bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags gedauert.

Nach dem Königsschuss klang das Fest am Sonntagabend gemütlich im Festzelt aus.

Der neue Thron wurde schon unter der Vogelstange gefeiert,.

Der neue Thron wurde schon unter der Vogelstange gefeiert,. Foto: Martin Borck

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5030474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker