Realschule Epe
Pavillons oder Hauptschulgebäude?

Gronau -

Einstimmig gaben die Mitglieder des Schulausschusses der Verwaltung am Donnerstagabend zwei Aufträge: Erstens soll die Verwaltung die Machbarkeit einer Schul-Pavillon-Lösung für die Schüler der Eper Carl-Sonnenschein-Realschule an einer der beiden Realschulen in der Stadt prüfen.

Samstag, 18.06.2016, 18:06 Uhr

Das Gebäude der Sophie-Scholl-Schule steht neben möglichen Pavillons im Fokus der Schulplaner.
Das Gebäude der Sophie-Scholl-Schule steht neben möglichen Pavillons im Fokus der Schulplaner. Foto: Frank Zimmermann

Einstimmig gaben die Mitglieder des Schulausschusses der Verwaltung am Donnerstagabend zwei Aufträge: Erstens soll die Verwaltung die Machbarkeit einer Schul-Pavillon-Lösung für die Schüler der Eper Carl-Sonnenschein-Realschule an einer der beiden Realschulen in der Stadt prüfen. Dabei sollen insbesondere die Mehrkosten im Vergleich zu einer Nutzung der freistehenden Räume in der Sophie-Scholl-Schule dargelegt werden. Zweitens soll die Verwaltung herausfinden, ob die Eltern der Eper Schüler sich einen vorzeitigen Umzug ihrer Kinder an den Standort der Gronauer Fridtjof-Nansen-Realschule zum Schuljahr 2017/18 vorstellen könnten.

Hintergrund der Debatte ist ein Antrag der Eper Realschüler und ihrer Eltern, mit dem sie erreichen wollen, dass die Schüler ihren Abschluss in der Realschule machen können und nicht umziehen müssen (WN berichteten).

Für einen Umzug plädiert dagegen die Rektorin der beiden Realschulen, Hedwig Poll-Wolbeck. Dadurch könnten die Leitung erleichtert und die Lehrerversorgung für die Schüler aus Epe sichergestellt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4088438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848757%2F
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt Klimaschutz-Paket
Umweltministerin Svenja Schulze verteidigt im Gespräch mit unserer Zeitung die Beschlüsse des Klimakabinetts.
Nachrichten-Ticker