L 575 und K45
Zwei schwere Verkehrsunfälle im Kreis Borken

Alstätte -

Im Kreis Borken kam es am Donnerstag zu zwei schweren Verkehrsunfällen. Straßen waren zwischenzeitlich gesperrt. Bei einem Unfall auf der L 575 bei Alstätte blieben die Beteiligen unverletzt. Ein 47-jähriger Legdener wurde bei einem Unfall in Heek jedoch schwer verletzt. 

Donnerstag, 10.01.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 09:21 Uhr
Die gesamte Fahrzeugfront des Pkw ist bei dem Verkehrsunfall am Donnerstagabend zerstört worden. Foto: Rupert Joemann

Um 17.36 Uhr kam es in Heek zum ersten schweren Unfall. Eine 75-jährige Autofahrerin aus Ahaus befuhr die K45 aus Heek kommend in Richtung Ahaus. Aus bislang ungeklärter Ursache, wie es im Polizeibericht heißt, geriet sie nach links auf die Fahrspur eines 47-Jährigen aus Legden. Dieser war mit seinem Kleintransporter in die Gegenrichtung unterwegs.

Die beiden Autofahrer konnten einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Kleintransporter kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte dort gegen einen Baum und wurde dann zurück auf die Fahrbahn geschleudert. 

Fahrzeug gegen Baum geschleudert

Der Legdener musste zunächst durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden und wurde schwerverletzt mit dem Rettungswagen in das Klinikum Enschede verbracht.

Die Ahauserin wurde leichtverletzt mit dem Rettungswagen in ein Gronauer Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzt
18.500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Auto unter Lkw eingeklemmt

Kurze Zeit später, laut Polizei um 17.44 Uhr krachte es auch auf der L575 bei Ahaus-Alstätte. Doch die Fahrer hatten Glück im Unglück. Eine 47-jährige Frau aus Enschede kam aus Richtung Alstätte an die Kreuzung L 575/B 70 heran.

Wie ihr Lebensgefährte berichtete, sei die 47-Jährige trotz Bremsung aufgrund der Witterungsbedingungen auf die B 70 gerutscht. Dort wurde der Pkw unter dem Auflieger eines Lkw, der aus Richtung Vreden kommend die B 70 befuhr, eingeklemmt. Doch die Frau konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Auch der 56-jährige Lkw-Fahrer aus Nordwalde blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf geschätzt 20.000 Euro.

Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Die B 70 musste vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt werden. Der Löschzug Alstätte der Freiwilligen Feuerwehr sicherte und säuberte den Unfallort.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker