„Nextenliebe“ - Feiern für den guten Zweck
Prominente zeigen echten Einsatz für Aktion „Nextenliebe“

Ahaus -

Ihren gewohnten Arbeitsplatz werden viele bekannte Gesichter aus und um Ahaus für einen Abend mit Kellnerschürze und DJ-Pult tauschen. Bei der zweiten Auflage der Aktion „Nextenliebe“ setzen sie sich am 19. Januar (Freitag) wieder für die gute Sache ein. Und der Andrang ist groß: Bereits über 60 Helfer wollen mitmachen.

Montag, 08.01.2018, 09:01 Uhr

Feiern für den guten Zweck: Im next in Ahaus werden am 19. Januar Prominente aus Politik, Verwaltung, Unternehmen und Organisationen zu ehrenamtlichen Party-Helfern.
Feiern für den guten Zweck: Im next in Ahaus werden am 19. Januar Prominente aus Politik, Verwaltung, Unternehmen und Organisationen zu ehrenamtlichen Party-Helfern. Foto: Tobit

An dem Abend krempeln sie ab 20 Uhr für den guten Zweck wieder die Ärmel hoch: Wie schon bei der Premiere im November 2016 – damals zugunsten der Hurricanopfer auf Haiti – werden Prominente aus Politik, Verwaltung, Unternehmen und Organisationen zu Barkeepern, Kellnern, Garderoben-Meistern und Discjockeys im „Next“. Über 60 Aktive werden den Abend tatkräftig unterstützen. Mit vollem Einsatz dabei sind – nur um ein paar Namen zu nennen: der Ahauser CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Spahn, Landrat Dr. Kai Zwicker und die Bürgermeisterin Karola Voß.

Die Aktion „Nextenliebe“ knüpft an die gute alte Tradition von Tobit-Software an. Die regelmäßige Unterstützung von Hilfsprojekten hat bei Tobit eine lange Tradition: Sei es wie 2016, oder auch zuvor wie z.B. bei „Statt-Alm hilft“ zugunsten der Haiti-Hilfe nach dem Erdbeben im Januar 2010 oder der „Luftbrücke“, die nach dem verheerenden Tsunami an Weihnachten 2004 in Thailand den Wiederaufbau unterstützte.

Sämtliche Erlöse der Veranstaltung spendet Tobit-Software für gute Zwecke. In diesem Jahr an Institutionen in und um Ahaus. Denn auch vor der eigenen Haustür – selbst im sicheren Ahaus – gibt es unzählige Projekte, die viel Gutes bewirken und immer auf Spenden angewiesen sind. Deswegen setzt Tobit bei der Aktion „Nextenliebe“ in diesem Jahr ganz bewusst einen lokalen Schwerpunkt. Die exakten Empfänger werden im Vorfeld noch bekannt gegeben.

Tickets für den besonderen Abend im „Next“ in der Ahauser Innenstadt kosten zehn Euro. Sie sind ab sofort online erhältlich.

 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5407180?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
"Wilsberg"-Schauspielerin geht in Zwangspause
Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor: "Wilsberg"-Schauspielerin geht in Zwangspause
Nachrichten-Ticker