Stadtverwaltung gibt Tipps
Winterdienst-Lexikon beantwortet Fragen

Ahaus -

Der erste Schnee ist zwar schon geschmolzen, doch die nächsten kalten Tage werden wieder kommen. Das Winterdienst-Lexikon der Stadt Ahaus beantwortet Fragen zu den Themen Glatteis und Schnee.

Mittwoch, 20.12.2017, 13:12 Uhr

600 Tonnen Streumittel hält die Stadt vor.
600 Tonnen Streumittel hält die Stadt vor. Foto: Friso Gentsch/dpa

Von Oktober bis April sind die Mitarbeiter des Bauhofs mit 13 Fahrzeugen bei Glatteis und Schnee im Einsatz. Ab 4 Uhr werden die Straßen und Radwege geräumt und gestreut. Der Streuplan werde jährlich überarbeitet, sodass auch Neu- und Umbauten berücksichtigt würden, so die Stadtverwaltung. Zusätzlich sind neun zweiköpfige Fußgruppen bei Glatteisgefahr und Schneefall unterwegs.

Doch nicht nur die Bauhof-Mitarbeiter des Bauhofs beschäftigen sich mit der eisigen Witterung. Wenn Schnee liegt und es glatt wird, gehen auch den Bürgern wieder viele Fragen durch den Kopf: Bis wann, wie viel und wo muss geräumt sein/werden? Wo soll der Schnee hin? Muss ich eine Durchfahrtsbreite beachten? Zählen Verkehrsschilder auch, wenn sie schneebedeckt sind? Wer kann für mich einspringen, wenn ich der Räumpflicht nicht nachkommen kann? Die Antworten auf diese und weitere Fragen sind im Winterdienst-Lexikon auf der städtischen Internetseite zu finden. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5369838?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Bluttat in Westerkappeln: Drei Jugendliche wegen versuchten Mordes vor Gericht
Nachrichten-Ticker