Woche des Bürgerschaftlichen Engagements
Stadt sagt Danke und lädt ein

Ahaus -

Schon jetzt laufen bei Angelika Litmeier die ersten Anrufe ein – Tage vor dem Anmeldestart. Der Grund: Man will wissen, wie es in diesem Jahr mit der Ehrenamts-Woche läuft.

Freitag, 30.06.2017, 18:06 Uhr

Die Gastgeber: Angelika Litmeier, Karola Voss, Sybille Großmann (u. Reihe v.l.); Sebastian Schürmann (Ahaus Marketing) , Werner Leuker und Fabian Wallers (Stadt).
Die Gastgeber: Angelika Litmeier, Karola Voss, Sybille Großmann (u. Reihe v.l.); Sebastian Schürmann (Ahaus Marketing) , Werner Leuker und Fabian Wallers (Stadt). Foto: Christiane Hildebrand-Stubbe

Und da kann die Leiterin der Freiwilligen-Agentur Ahaus beruhigen: Die bereits fünfte Runde der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements findet vom 8. bis 17. September statt. Parallel zur bundesweiten Aktion. Eingeladen sind dann die vielen Ehrenamtlichen, die auf den verschiedensten Ebenen in Ahaus aktiv sind, zu insgesamt elf Veranstaltungen mit zehn Fahrten und einem Kabarett-Abend. Darunter sind etwa Besuche des WDR in Köln (11. September), des Movie-Parks in Bottrop (17. September) oder der Meyer-Werft in Papenburg (11. September). Angebote, die sich auch aus der Auswertung der bisherigen Erfahrungen ergeben haben. Was Werner Leuker, Beigeordneter der Stadt Ahaus, dabei besonders erstaunt, „dass die Fahrt zum Landtag ein Dauerbrenner ist“. Erfreut ist er, dass zum ersten Mal das Kabarett im Kultur-Quadrat stattfindet. Somit kann das „Wunschkonzert“ mit Lars Reichow am 15. September mit einem deutlich größeren Publikum rechnen.

Für Bürgermeisterin Karola Voss ist die Woche „schon seit Jahren guter Brauch und die Chance, die vielen Ehrenamtlichen anzusprechen und ihnen von Politik und Verwaltung Wertschätzung ihrer Arbeit entgegenzubringen.“ In Ahaus sind es rund 300 Aktive. Erneut steht für das Gesamtpaket ein Budget von 20 000 Euro zur Verfügung.

Bereits vorab wurden die Vereine und Verbände von der Bürgermeisterin angeschrieben und auf das neue Programm aufmerksam gemacht. Mit dem Schreiben ging ihnen auch der Flyer mit dem Programm und das Anmeldeformular zu.

Im vergangen Jahr waren es 794 Anmeldungen aus 72 Organisationen. Mit einer ähnlich großen Nachfrage rechnet man auch dieses Mal. Und auch damit, dass es wieder eine „gute Altersmischung“ geben wird, wie Leuker sagt.

Gerade für die Jugendlichen und auch andere Menschen, die wochentags gebunden seien, habe man zwei Termine auf das Wochenende gelegt: die Fahrt zur Arbeitsweltausstellung DASA nach Dortmund am 16. September und zum Movie-Park Kirchhellen am 17. September.

Mit Werner Leuker sind sich auch alle sieben Aktiven der Arbeitsgruppe von Handfest und Stadt einig, dass die „gemeinsame Fahrt im Bus, der lebendige Austausch untereinander besonderen Reiz hat und eine besondere Wertschätzung darstellt“. Als besonderes und persönliches Dankeschön werden bei jedem Programmpunkt zudem Vertreter aus Politik, Verwaltung oder Arbeitskreis teilnehmen. Sybille Großmann von der Stadt Ahaus: „Die Ehrenamtlichen möchten einfach lieber in der Gruppe geehrt werden.“

Allerdings gehen die Gastgeber auch davon aus, dass es „einen Run auf bestimmte Fahrten geben wird“. Wichtig sei es daher, die Anmeldeformalitäten zu beachten. Ab Montag (3. Juli) können die Vereine die Formulare mit der Nennung von höchstens sechs Teilnehmern abgeben. Entweder direkt im Rathaus oder online.

Die Schnellsten haben die größte Aussicht auf eine Teilnahme. Pro Fahrt stehen 55 Plätze zur Verfügung. Das ausgefüllte Anmeldeformular kann bei der Freiwilligen-Agentur oder im Rathaus abgegeben sowie an die Verantwortlichen geschickt werden. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4969367?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker