Unfallflucht
Junge bei Unfall leicht verletzt - Autofahrerin fährt weiter

Bocholt -

Ein 13-jähriger Radfahrer ist in Bocholt auf dem Weg zur Schule von dem Range Rover einer Autofahrerin touchiert worden. Statt sich um den leicht verletzten Jungen zu kümmern, rief sie ihm nur „Licht an!” zu.

Mittwoch, 09.10.2019, 14:55 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 15:06 Uhr
Die Polizei bittet nach einer Unfallflucht in Bocholt um Hinweise. Foto: dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei berichtet, ist es am Dienstagmorgen in Bocholt zu einem Verkehrsunfall gekommen, an dem ein 13-jähriger Schüler und eine noch unbekannte Autofahrerin beteiligt waren. 

Nach Angaben des Jungen sei er gegen 7.50 Uhr von einem entgegenkommenden Wagen touchiert worden, dessen Fahrerin beim Linksabbiegen seinen Weg gekreuzt habe. Der Junge habe zwar einen Sturz noch verhindert, sei aber dennoch leicht verletzt worden. Laut Polizeibericht hielt die Autofahrerin kurz an, ließ die Scheibe der Fahrertür herunter, rief dem Jungen „Licht an!” zu und fuhr weiter.

In der Tat sei der Junge im noch dämmerigen Morgenlicht dunkel gekleidet gewesen und sein Fahrrad habe lediglich über Reflektoren, aber über keine Beleuchtung verfügt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Viele Radfahrer bewerten die eigene Erkennbarkeit und das damit verbundene Risiko immer noch falsch, heißt es in der Polizeimitteilung weiter. „Die Polizei rät allen Fahrradfahrern angesichts immer später einsetzenden Tageshelligkeit dringend dazu, im Berufsverkehr und auf dem Weg zur Schule die eigene Erkennbarkeit so intensiv wie möglich zu gestalten.”

Nichtsdestotrotz sei das Verhalten der Frau, die in einem silberfarbenen Range Rover unterwegs war, Unfallflucht, stellte ein Polizeisprecher klar. Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der Polizeiwache in Bocholt (Telefon 02871-2990) melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989763?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Schienenersatzverkehr: Pendler kommen nur mit Geduld ans Ziel
Zugstrecke Münster-Osnabrück: Schienenersatzverkehr: Pendler kommen nur mit Geduld ans Ziel
Nachrichten-Ticker