Falsche Handwerker im Münsterland unterwegs
Wie man sich vor Betrug und Wucherpreisen schützen kann

Münsterland -

Wer im Handy mit zittrigen Fingern die Telefonnummer eines Sanitärbetriebs sucht, während die Küche voll Wasser läuft, der macht schon mal Fehler. Und die können teuer werden. Mit etwas Vorbereitung lässt sich aber viel Ärger vermeiden. Von Stefan Werding
Mittwoch, 18.09.2019, 07:40 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 18.09.2019, 07:40 Uhr
Wer wegen eines Wasserrohrbruchs, Wespen oder einer zugefallenen Tür gestresst im Netz einen Fachmann sucht, der sollte ein paar Regeln beachten – sonst könnte die Hilfe teuer werden. Foto: via www.imago-images.de
Die beiden Männer, die in der Küche von Brian Bloch das verstopfte Siphon reinigen sollten, waren „beeindruckend laut und unordentlich“. Wenn es nur das gewesen wäre. Der Mitarbeiter der Uni Münster hat für den Einsatz der beiden Männer 900 Euro bezahlt. Viel Geld für wenig Nutzen: Zwei Tage nach dem Besuch war das Spülbecken wieder verstopft.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6937625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Warum die Niederlande das Tempo auf Autobahnen drosseln
Langsameres Fahren für besseres Klima: Warum die Niederlande das Tempo auf Autobahnen drosseln
Nachrichten-Ticker