Bahnstrecke Münster-Havixbeck war gesperrt
Radfahrerin von Zug erfasst

Münster -

Am Morgen hat sich am Bahnübergang Weseler Straße ein schwerer Unfall ereignet. Eine Radfahrerin wurde von einem Zug erfasst und schwer verletzt.

Dienstag, 02.07.2019, 08:58 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 15:46 Uhr
Die Polizei sichert am Dienstagmorgen eine Unfallstelle am Bahnübergang Weseler Straße. Foto: Mirko Ludwig

Die Radfahrerin ist am Dienstagmorgen um 7.50 Uhr von einem Zug in Mecklenbeck erfasst worden. Nach Ermittlungen der zuständigen Bundespolizei hatte sie trotz des roten Signals versucht, den Bahnübergang an der Weseler Straße zu überqueren. Rettungskräfte brachten sie ins Universitätsklinikum Münster .

Die Radfahrerin war nach Zeugenangaben stadtauswärts  unterwegs und missachtete das Rotlicht am Bahnübergang. Ob sie abgelenkt war oder das Signal bewusst ignorierte, ist laut Mitteilung der Polizei unklar. Die 47-Jährige wurde von der in Richtung Havixbeck fahrenden Regionalbahn erfasst. Dass sie den Zusammenstoß überhaupt überlebt habe, sei Glück im Unglück, sagte der Sprecher der Bahnpolizei. Die Schwerverletzte musste im Universitätsklinikum operiert werden.

Die Weseler Straße wurde nach dem Unfall etwa eine Stunde lang gesperrt. Auch die Strecke der Baumberge-Bahn (RB 63) wurde zwischen Münster und Havixbeck gesperrt und ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

20190523_061759

Ein Zug fährt an der Weseler Straße in Richtung Havixbeck. Links ist der Übergang für Fußgänger und Radfahrer zu sehen, an welchem sich am Dienstagmorgen der Unfall ereignete. Foto: Jan Hullmann (Archivbild)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6742847?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker