Antrag der BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung
Zwischenlagerung: Pläne liegen aus

Ahaus -

Die Pläne zur Zwischenlagerung von sonstigen radioaktiven Stoffen im Zwischenlager Ahaus liegen aus. Einwendungen sind unter anderem bei der Stadt Ahaus möglich.

Donnerstag, 10.01.2019, 16:12 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 16:18 Uhr
Die Pläne zur Zwischenlagerung von sonstigen radioaktiven Stoffen im Zwischenlager Ahaus liegen aus. Foto: Markus Gehring

Die Pläne zur Zwischenlagerung von sonstigen radioaktiven Stoffen im Zwischenlager Ahaus liegen aus. Dabei handelt es sich um die Unterlagen zum Antrag der BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung. Die Bezirksregierung Münster hat das Verfahren eingeleitet und beteiligt jetzt die Öffentlichkeit, schreibt sie in einer Pressemitteilung.

Die Unterlagen liegen bis einschließlich 6. März (Mittwoch) zur Einsichtnahme aus: zum einen in der Stadtverwaltung Ahaus, Fachbereich Bauordnung, Rathausplatz 1, Zimmer 135 bis 139, von montags bis donnerstags in der Zeit zwischen 9 Uhr und 12.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr; zum anderen in der Bezirksregierung Münster, Dienstgebäude Albrecht-Thaer-Straße 9, Münster, Raum N 5039, von montags bis freitags in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr.

Einwendungen gegen das Vorhaben sind innerhalb der Auslegungsfrist bei der Bezirksregierung und bei der Stadt Ahaus möglich.

Die Unterlagen sind auch online bis einschließlich zum 6. März einzusehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Rüffel aus Düsseldorf für den Polizeichef
Münsters Polizeipräsident Hajo Kuhlisch
Nachrichten-Ticker