Schnee in München
Zwei Lufthansa-Flüge am FMO annulliert

Münster -

Der wetterbedingte Ausfall von mindestens 120 Flügen am verschneiten Münchner Airport hat auch eine Verbindung zum beziehungsweise vom Flughafen Münster-Osnabrück betroffen. Der Lufthansa-Flug, der um 16.25 Uhr am FMO landen sollte, wurde annulliert – ebenso wie der Flug zurück nach München um 17.05 Uhr.

Samstag, 05.01.2019, 15:40 Uhr aktualisiert: 05.01.2019, 17:58 Uhr
Foto: dpa

„Wenn das so bleibt, ist das bei so einer Wettersituation für unseren Standort sehr gut“, erklärte Flughafensprecher Andrés Heinemann gegenüber unserer Zeitung. Angesichts der Nachrichten und Bilder aus Bayern habe er „zunächst Schlimmeres erwartet“. Zwei Lufthansa-Flüge aus München seien bis Samstagmittag jedoch planmäßig am FMO gelandet und selbst die für 20.10 Uhr aus der bayerischen Landeshauptstadt erwartete Verbindung sei bis zum späten Nachmittag nicht annulliert worden (ebenso wie der Rückflug um 20.45 Uhr).

„Das spricht dafür, wie wichtig die Strecke von München zum FMO für die Lufthansa ist“, sagte Heinemann. Bei Wetterlagen wie dem derzeitigen Schnee in München sei es stets die Entscheidung der Fluggesellschaft, einen Flug zu annullieren. Wenn gerade bei einer innerdeutschen Verbindung von einer mehrstündigen Verzögerung auszugehen sei, liege diese Entscheidung oft nahe. Selbst perfekt vorbereitete Großflughäfen stoßen laut Heinemann bei starken Schneefällen angesichts der engen Taktungen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen. „Der Enteisungsvorgang eines Flugzeugs kann allein zehn bis 15 Minuten dauern“, erklärte der FMO-Sprecher. Dadurch ließen sich Verspätungen nicht vermeiden.

Heftige Schneefälle in Bayern

1/11
  • In Teilen Bayerns schneit es kräftig.

    In Teilen Bayerns schneit es kräftig.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Vor allem den südlichen Teil des Freistaats haben die andauernden Schneefälle in eine Winterlandschaft verwandelt.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Für den Alpenrand und den Bayerischen Wald gab der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung heraus.

    Foto: Tobias Hase
  • Auch die Winterklausur der CSU im Kloster Seeon blieb von den Schneefällen nicht verschont.

    Foto: Lino Mirgeler
  • Bis Montag könnte es auch in tieferen Lagen bis zu 50 Zentimeter Neuschnee geben.

     

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Es werden auch Schneeverwehungen erwartet.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand
  • Dieses Räumfahrzeug war in Wasserburg am Inn im Einsatz.

    Foto: Lino Mirgeler
  • Starker Schneefall auf einer Landstraße bei Garching.

    Foto: Lino Mirgeler
  • Ein Schneepflug-Einsatz in Berchtesgaden.

    Foto: Tobias Hase
  • Schnee beeinträchtigte den Verkehr auf der Autobahn 8 bei Sauerlach ...

    Foto: Matthias Balk
  • ... und auf der Autobahn 7 bei Nesselwang.

    Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Entfällt ein Flug aus München zum FMO, bedeutet das automatisch das Aus für den Rückflug der Lufthansa-Maschine. Alle Passagiere aus bzw. nach München bat Heinemann, sich vor allem auf der Lufthansa-Webseite zu informieren. „Dort gibt es die Informationen noch etwas eher als auf der Ankunfts- und Abflugtafel des FMO.“ Dass es bisher zu keinen weiteren Annullierungen gekommen sei, bezeichnete Heinemann als „gutes Zeichen“ – auch für die am Sonntag anstehenden Flüge nach und aus München.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6298970?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Transparent am Dom
Ein riesiges Transparent hatten Unbekannte passend zum Wochenmarkt am Dom-Gerüst befestigt.
Nachrichten-Ticker