Es soll wieder rund laufen
Eurobahn-Mutter Keolis meldet wieder volle Einsatzbereitschaft

Hamm -

Ist die Eurobahn ein Dauerpannen-Unternehmen oder eines, das eine Krise nach der anderen bewältigt? Dem Fahrgast ist die Unterscheidung schnurzpiepegal. Ihn nerven die permanenten Verspätungen und die zahlreichen Zugausfälle. Die Eu­robahn ist für ihn eine Sorgenbahn, seit mehr als ei­nem Jahr.

Freitag, 14.12.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 14.12.2018, 19:26 Uhr
„Flachstellen“ nennt es der Experte, „ein holprig rollendes Rad“ der Laie. So oder so: Sukzessive müssen alle Eurobahn-Triebwagen zur Beseitigung in die Werkstatt. Foto: Gunnar A. Pier

Für Magali Euverte jedoch, Chefin von Keolis Deutschland und damit jener Firma mit französischen Wurzeln, die die Eurobahn betreibt, war die Unterscheidung am Freitag wichtig. Weil sie Gründe für einzelne Probleme benennen und deren Lösung dann als Erfolg vermelden konnte.

Eine Woche und einen Tag nach der zweiten Abmahnung – vergangene Woche hatte der Aufgabenträger Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) ein „Organisationsversagen“ in den vier westfälischen Eu­ro­bahn-­Netzen diagnostiziert und Keolis den Befund um die Ohren gehauen – ging Euverte somit in die Offensive. Eingeladen hatte sie in die Keolis-Werkstatt nach Hamm.

Die Eurobahn

Keolis Deutschland wurde 1999 gegründet, seit 2000 fährt die Eurobahn die ersten Strecken. Inzwischen betreibt das Unternehmen in vier Netzen (OWL-Netz, Hellwegnetz, Maas-Rhein-Lippe-Netz, Teutoburger-Wald-Netz) 15 Linien. Damit ist die Eurobahn der größte private Anbieter von Personennahverkehr in NRW. Ab 2019 wird Keolis Deutschland auch die S-Bahn Rhein-Ruhr betreiben. Die Eurobahn befördert täglich rund 70 000 Fahrgäste und fährt pro Jahr rund 16,4 Millionen Zugkilometer. Zum Unternehmen gehören 750 Mitarbeiter – davon rund 330 Triebwagenführer – und insgesamt 93 Fahrzeuge. Keolis Deutschland ist die Tochter von Keolis International, die wiederum zur französischen Nationalbahn SNCF gehört. Elmar Ries

...

Anfangs reumütig, später kämpferisch: Euverte gab in Hamm eine doppelte Rolle. Und erklärte zwischendurch die Ursachen der Krisen. „Ich kann die Wut und Enttäuschung der Kunden nachempfinden“, sagte sie zur Eröffnung. Auf der ersten Seite einer Werbe-Karte prangte un­übersehbar groß der Satz: „Es tut uns leid.“

Die Pannen Anfang 2018 „waren in erster Linie dem Personalmangel geschuldet“, sagte Euverte. Als Quittung gab’s im Februar eine Abmahnung des NWL für das Teutoburger-Wald-Netz. Dort waren die Probleme besonders groß.

Technische Probleme 

Die Probleme der jüngsten Vergangenheit hatten vor allem technische Ursachen: Nach Schwierigkeiten an und mit den Radreifen rief Keolis die betroffenen Fahrzeuge nach und nach in die Werkstatt. Die blamable Folge waren viel zu viele Zugausfälle und viel zu oft verkürzt fahrenden Triebwagen. In der vergangenen Woche reagierte der NWL wieder und mahnte das Eisenbahn-Un­ternehmen erneut ab.

Die Botschaft der Französin Euverte lautete am Freitag: Wir haben die Probleme des vergangenen Winters gelöst, wir lösen auch das aktuelle. Im Kern ging es ihr darum, die Eurobahn als (ei­gentlich) verlässliches Un­ter­nehmen dastehen zu lassen und nicht als Eisenbahn-Trümmertruppe.

29 neue Triebwagenführer hat Keolis 2018 eingestellt. Das ist eine Leistung, weil Lokführer Mangelware sind. Damit gebe es hier keinen Mangel mehr, sagte Euverte. „Zehn wei­tere wollen wir aber noch re­kru­tie­ren, als Puffer.“ Pro­blem erkannt, Problem gebannt.

Darüber hinaus sei das Personal in der Verwaltung und den Werkstätten aufgestockt worden.

Die Eurobahn-Werkstatt in Hamm-Heessen

1/7
  • Eine Woche und einen Tag nach der zweiten Abmahnung für die Eurobahn zu Besuch in der Eurobahn-Werkstatt in Hamm-Heessen.

    Eine Woche und einen Tag nach der zweiten Abmahnung für die Eurobahn zu Besuch in der Eurobahn-Werkstatt in Hamm-Heessen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Eurobahn wird von Keolis Deutschland betrieben. Die Eurobahn fährt im Münsterland die Strecken RB 69 (Münster-Hamm), RB 50 (Münster-Dortmund), RB 65 (Münster-Rheine-Hengelo), die RB 66 (Münster-Osnabrück), RB 67 (Münster-Warendorf), RB 69 (Hamm-Bielefeld).

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die Probleme der jüngsten Vergangenheit hatten vor allem technische Ursachen, erklärte Magali Euverte, Chefin von Keolis Deutschland.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Nach Schwierigkeiten an und mit den Radreifen rief Keolis die betroffenen Fahrzeuge nach und nach in die Werkstatt.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Die blamable Folge waren viel zu viele Zugausfälle und viel zu oft verkürzt fahrende Triebwagen.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • „Ich kann die Wut und Enttäuschung der Kunden nachempfinden“, sagte die Keolis-Chefin.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Um den Mangel an einsatzfähigen Triebwagen zu beseitigen, hat sich Keolis bei Mitbewerbern und dem NWL Fahrzeuge zusammengeliehen.

    Foto: Gunnar A. Pier

Mangel an Triebwagen

Um den Mangel an verfügbaren Triebwagen zu beseitigen, hat sich Keolis bei Mitbewerbern und dem NWL Fahrzeuge zusammengeliehen. „Seit diesem Montag haben wir keine Kapazitätsabweichungen mehr“, sagte Eu­verte. Problem erkannt, Problem gebannt.

Zudem stünde die Zulassung für fünf neue, fürs Hellwegnetz vorgesehene Triebwagen unmittelbar bevor. „Ich gehe davon aus, dass sie in der kommenden Woche einsetzbar sein werden.“

Als die Eurobahn im Jahr 2000 in Deutschland antrat, war sie ein Musterunternehmen. Sagt auch der NWL. Vom alten Glanz ist freilich nicht allzu viel übrig geblieben.

Viele der Maßnahmen hätten bereits sehr viel früher in Angriff genommen werden müssen, weil es schon vor 2018 kräftig kriselte, hieß es am Freitag, freilich nur hinter vorgehaltener Hand. Abzuwarten bleibt, ob es Keolis gelingt, die Eurobahn damit aus der Krise fahren zu lassen.

Die Bahnlinien im Münsterland

1/13
  • RE2

    RE2: Münster - Düsseldorf Hbf (DB Regio)

    fährt stündlich mit Halt in Münster Hbf - Münster-Albachten - Bösensell - Nottuln-Appelhülsen - Buldern - Dülmen - Haltern am See - . . . - Recklinghausen - . . . - Gelsenkirchen - Essen - . . . - Düsseldorf Flughafen - Düsseldorf Hbf

    Foto: Ludger Warnke
  • RE7 Rheine - Krefeld (National Express)

    fährt stündlich mit Halt in Rheine - Emsdetten - Greven - Münster-Hbf - Münster-Hiltrup - Drensteinfurt - Hamm  - . . . - Hagen - . . . - Wuppertal - . . . - Köln Hbf - . . . - Krefeld

    Foto: Anna Spliethoff
  • RE15: Münster - Emden (Westfalenbahn)

    fährt stündlich mit Halt in Münster Hbf - Greven - Emsdetten - Rheine - Salzbergen - . . . - Lingen (Ems) - . . . - Meppen - . . . - Papenburg (Ems) - . . . - Emden Hbf

    Foto: Anna Spliethoff
  • RE42: Münster - Mönchengladbach (DB Regio)

    fährt stündlich mit Halt in Münster - Münster-Albachten - Bösensell - Nottuln-Appelhülsen - Buldern - Dülmen - Sythen - Haltern am See - . . . - Recklinghausen - . . . - Gelsenkirchen - Essen - . . . - Krefeld - . . . - Mönchengladbach

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB50: Münster - Dortmund (Eurobahn)

    fährt stündlich mit Halt in Münster Hbf - Münster-Amelsbüren - Davensberg - Ascheberg - Capelle - Werne an der Lippe - Lünen - . . . - Dortmund Hbf

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB63: Münster - Coesfeld (DB Regio)

    fährt stündlich (zu Stoßzeiten häufiger) mit Halt in Münster Zentrum Nord - Münster Hbf - Münster-Mecklenbeck (seit 9.12.2018) - Münster-Roxel - Havixbeck - Billerbeck - Lutum - Coesfeld Schulzentrum - Coesfeld (Westf.)

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB64: Münster - Enschede (DB Regio)

    fährt stündlich, zu Hauptverkehrszeiten halbstündlich, mit Halt in Münster Hbf - Münster Zentrum Nord - Münster-Häger - Altenberge - Nordwalde - Steinfurt-Borghorst - Steinfurt-Grottenkamp - Steinfurt-Burgsteinfurt - Metelen Land - Ochtrup - Gronau - . . . - Enschede

    Foto: ah
  • RB65: Münster - Rheine (Eurobahn)

    fährt zweimal pro Stunde mit Halt in Münster Hbf - Münster Zentrum Nord - Münster-Sprakel - Greven - Reckenfeld - Emsdetten - Rheine-Mesum - Rheine

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB66: Münster - Osnabrück (Eurobahn)

    fährt zweimal pro Stunde mit Halt in Münster Hbf - Westbevern - Ostbevern - Kattenvenne - Lengerich - Natrup-Hagen - Hasbergen - Osnabrück Hbf

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB67: Münster - Bielefeld (Eurobahn)

    fährt stündlich mit halt in Münster Hbf - Telgte - Warendorf-Einen-Müssingen - Warendorf - Beelen - . . . - Rheda-Wiedenbrück - . . . - Gütersloh - . . . -Bielefeld

    Foto: wn
  • RB 69: Münster - Bielefeld (Eurobahn)

    fährt stündlich mit Halt in Münster Hbf - Münster-Hiltrup - Rinkerode - Drensteinfurt - Mersch - Bockum-Hövel - Hamm (Westf.) - Heessen - Ahlen (Westf.) - . . . - Oelde - . . . - Gütersloh - . . . - Bielefeld

    Foto: Anna Spliethoff
  • RB89: Münster - Paderborn (Eurobahn)

    fährt halbstündlich mit Halt in Münster Hbf - Münster-Hiltrup - Rinkerode - Drensteinfurt - Mersch - Bockum-Hövel - Hamm (Westf) - . . . - Soest - . . . - Lippstadt - . . . - Paderborn

    Foto: Anna Spliethoff
  • Die Bahnstrecken im Münsterland im Überblick

    Foto: NWL
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6258351?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker