Baurecht-Posse
Lösung im Baumbeet-Streit in Sicht

Emsdetten -

Im Streit um „Baumscheiben“ mitten vor Grundstückseinfahrten in einem Neubaugebiet in Emsdetten ist eine Lösung in Sicht. Die Politik stimmte am Montagabend für einen Kompromissvorschlag im Sinne der Hausbewohner.

Mittwoch, 20.04.2016, 08:04 Uhr

Baurecht-Posse : Lösung im Baumbeet-Streit in Sicht
Ein Baumbeet mitten vor einer Hauseinfahrt sorgt seit Wochen für Diskussionen. Foto: Jens Keblatt

Die Stadt Emsdetten hatte die  Baumscheiben wie im Bebauungsplan vorgesehen angelegt und dabei ignoriert, dass damit zwei Hauszufahrten blockiert werden. Diese waren - so argumentiert die Stadt - nicht genehmigt und „vorsätzlich baurechtswidrig“ gebaut worden. Auf die unbedingte Einhaltung der Baum-Standorte, die der Straße einen „Allee-Charakter“ verleihen sollen, sei immer wieder hingewiesen worden. Der Bauherr findet das „kleinkarierte" Vorgehen der Stadt dennoch „völlig daneben und komplett übertrieben“. 

Am Montagabend wurde schließlich ein Kompromissvorschlag abgesegnet. Demnach soll versucht werden, gemeinsame Einfahrten von benachbarten Häusern zwischen den Baum-Beeten zu platzieren. Gelingt keine Einigung mit den Grundstückseigentümern, können die Baumscheiben leicht versetzt und mit überfahrbaren Baumgittern versehen werden. Die Kosten hierfür – rund 5000 Euro pro Baum – müsste der Bauträger zahlen, da sich die Stadt Emsdetten im Recht sieht.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3944337?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848620%2F4848629%2F
Kanalbrücke: Der Neubau ist ein „Schmalhans“
Bei einer ersten Infoveranstaltung stellte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Rheine am Mittwoch in Münster die Pläne für die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße vor. Bis 2021 soll alles fertig sein (v.l.): Heinz-Jakob Thyßen sowie die Bauleiter Franziska Finke und Daniel Feismann.
Nachrichten-Ticker