Entscheidung zwischen Stillstand oder Weiterentwicklung
Kapazitätsgrenze erreicht

Münster-Wolbeck -

Geflügel-Großhändler Beitelhoff baut neu und zieht vom Mühlendamm ins Gewerbegebiet Östliche Münsterstraße.

Freitag, 26.04.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 28.04.2019, 17:50 Uhr
An der Amelunxenstraße im Gewerbegebiet Östliche Münsterstraße sollen bis Ende des Jahres eine 700 Quadratmeter große Halle und ein Bürogebäude von 130 Quadratmetern des Geflügel-Großhändlers Beitelhoff entstehen. Foto: na

„Wir standen vor der Entscheidung zwischen Stillstand oder Weiterentwicklung. Wir hatten unsere Kapazitätsgrenze erreicht“, sagt Horst-Karl Beitelhoff , dessen Großhandelsunternehmen für Eier, Geflügel und Wild seinen Sitz derzeit noch am Mühlendamm hat. Die Entscheidung fiel für die Expansion: Vor vier Wochen erhielt er die Genehmigung für den Bau eines neuen Betriebes im Gewerbegebiet Nord an der Amelunxenstraße und die Kanalisation ist bereits verlegt.

Eine 700 Quadratmeter große Halle soll entstehen, in der die mit der neuesten Technik ausgestatteten Kühl- und Tiefkühlräume ihren Platz finden. Angebaut wird ein Bürogebäude mit einer Fläche von 130 Quadratmetern, das massiv verklinkert wird. Kein Wunder, bestehen doch die Lagerräume auf der seit 180 Jahren in Familienbesitz befindlichen Hofanlage am Mühlendamm aus einem wunderschönen Ensemble von kleineren Fachwerkhäusern. „Ich mag eine aufeinander abgestimmt Architektur“, betont der Wolbecker.

Bei die Gestaltung der großen Halle musste er natürlich von seiner Vorliebe abweichen, und er entschied sich für eine Stahlkonstruktion, die auch „Sandwichhalle“ genannt wird, weil sie aus zwei Stahlblechen mit einem Zwischenraum besteht. „Der ermöglicht eine ausgesprochen gute Wärmedämmung“, erläutert Beitelhoff. Als Farbe wurde anthrazit gewählt.

Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage installiert, mit der der Wolbecker ein ganz großes Ziel verfolgt: „Wir möchten stromabnahmefrei arbeiten.“ Das heißt, dass eine autarke Stromversorgung erreicht werden soll. „Zukunftsgerechtes Bauen“, nennt Beitelhoff das. Die erforderliche Investition sei allerdings nicht unerheblich.

„Ich werde mit Sicherheit jeden Tag auf der Baustelle sein“, sagt Beitelhoff, der die Bauleitung übernehmen wird, so wie er auch bei früheren Baumaßnahmen immer entscheidend mitgewirkt hat. „Mit macht das einfach Spaß, wenn ich jeden Ablauf begleiten kann.“ Ende des Jahres soll der Neubau bezugsfertig sein.

Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Münster, in deren Besitz sich die Baugrundstücke im Gewerbegebiet Östliche Münsterstraße befinden, bezeichnet Beitelhoff als ausgesprochen gut. Aber, obwohl jetzt mit Beitelhoff ein weiteres heimisches Unternehmen seinen neuen Standort dort gewählt hat, ist die Erfolgsstatistik der Wirtschaftsförderung nach wie vor nicht unbedingt befriedigend. Was Beitelhoff nicht zuletzt in seiner Rolle als CDU-Ratsherr bemängelt, und er könnte sich, wenn möglich, Veränderungen in den Genehmigungsvorschriften vorstellen.

Ausgelagert auf eine Stallanlage bei Hamm bleibt nach wie das Geflügel. 20 000 Legehennen werden zur Zeit in Bodenhaltung dort gehalten. Eine Erzeugergemeinschaft mit zwei weiteren Landwirten erweitert das Sortiment Beitelhoffs noch um Bio-Eier und Eier aus Freilandhaltung.

Kapazitätsprobleme gibt es hier nicht, anders als am Mühlendamm. Was konkret mit den bisherigen Lagerstätten geschieht, weiß Beitelhoff noch nicht, nur soviel: An dem Ensemble-Charakter aus Klinker und Fachwerk wird sich nichts ändern. „Möglich, dass ich noch ein paar bauliche Anpassungen unternehme. Mir macht das einfach Spaß.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6567697?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Klimastreik in Münster : Liveticker vom "Fridays for Future"-Aktionstag
Nachrichten-Ticker