Tiergarten wird zum Märchenwald
Willkommen im Märchenwald

Münster-Wolbeck -

Ein schulübergreifendes Projekt bietet Spaziergängern im Tiergarten Einblick in die Märchen- und Sagenwelt des Münsterlandes.

Freitag, 24.06.2016, 08:06 Uhr

Zum Abschluss des Märchenprojektes trafen sich Schülerinnen und Schüler der 5b des Gymnasiums und der 1c der Nikolaischule mit ihren Lehrern Maria Lewe und Dr. Oliver Geister an einer der Info-Tafeln des Nabu am Tiergarten, um dort ihre Sammelkarten für märcheninteressierte Spaziergänger zu deponieren.
Zum Abschluss des Märchenprojektes trafen sich Schülerinnen und Schüler der 5b des Gymnasiums und der 1c der Nikolaischule mit ihren Lehrern Maria Lewe und Dr. Oliver Geister an einer der Info-Tafeln des Nabu am Tiergarten, um dort ihre Sammelkarten für märcheninteressierte Spaziergänger zu deponieren. Foto: na

Die Tiergarten wird zum Märchenwald . Zu verdanken ist das einem gemeinsamen Projekt von Dr. Oliver Geister , Klassenlehrer der 5b des Wolbecker Gymnasiums, und Maria Lewe , die an der Nikolaischule Klassenlehrerin der 1c ist.

Geister, der auch federführend in der „Wolbecker Märchenwerkstatt“ ist, hatte im Deutschunterricht seinen Schülern die nicht wenig anspruchsvolle Aufgabe gestellt, eine Auswahl an Märchen und Sagen aus dem Münsterland umzuschreiben oder auch, wenn es sich anbot, weiterzudichten. Ausgangspunkt war dabei das gerade von der „Wolbecker Märchenwerkstatt“ herausgegebene Büchlein „Märchen des Münsterlandes“.

Gefragt war also viel Fantasie, um beispielsweise aus dem Märchen „Eine Magd holt Feuer“ eine sinnvolle Fortsetzung zu gestalten, was gelang. „Uns hat dabei auch sehr geholfen, dass uns Herr Geister Beispiele aus anderen Märchen vorgelesen hat“, wusste Schüler Kaspar Wohlthat die Unterstützung des Lehrers sehr zu schätzen.

Insgesamt kamen so sechs neue Märchen zustande , die auf verschieden farbigen Sammelkarten gedruckt wurden, getitelt mit „Willkommen im Märchenwald“ und bildlich illustriert von kleinen Bildern, die die Schülerinnen und Schüler der 1c gemalt hatten.

Zuvor hatten die Fünftklässler ihre neuen Märchen in verschiedenen Klassen der Nikolaischule vorgelesen, und es waren dann die Schützlinge von Maria Lewe, die sich mit Begeisterung ans Malen von Bildern zu den Märchen machten. Die schönsten schafften dann den Sprung als Illustration auf die insgesamt 100 Sammelkarten, deren Druck vom Förderverein des Gymnasium finanziert wurde.

„Dieser Besuch hat meine Klasse richtig begeistert, so dass sie schon selber jetzt am liebsten Märchen schreiben möchten“, erklärt Maria Lewe schmunzelnd sind. Die Aktion fand jetzt ihren erfolgreichen Abschluss als sich beide Klassen mit ihren Lehrern am Juffernkamp trafen. Und zwar genau dort, wo der Nabu eine seiner drei Tafeln „NABU-Naturschutzstation Münsterland“ aufgestellt hat. An allen drei Tafeln sind am kleine, regengeschützte Plastikkästen angebracht. Und die füllten nun die Schülerinnen und Schüler mit den bunten Sammelkarten. „Jeder Spaziergänger, der Lust auf Märchen hat, kann sich an den Karten bedienen“, betont Geister.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4103406?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F4848344%2F4848351%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker