Kissen für Sprakeler Kapelle
Kissen für Bestuhlung der Kapelle

Münster-Sprakel -

Die Frauen vom Nähtreff des Kinderhauser Freiraums haben flugs geholfen: Die Kissen für die Stühle der Sprakeler Friedhofskapelle waren an einem Tag fertig.

Dienstag, 12.02.2019, 18:46 Uhr
Simone Hannig (r.) freute sich, die Kissen für die Stühle der Sprakeler Friedhofskapelle mit ihren Mitstreiterinnen (v.l.) Annette Wilde, Marianne Pfeiffer und Friedlinde Scholze (2.v.r.) an Marion Biemann (Mitte) überreichen zu können. Foto: kaj

Sie brauchten mit 15 nähkundigen Frauen nur einen Tag, dann war der „Auftrag“ erledigt: Die Frauen des offenen Nähtreffs im Kinderhauser „Freiraum“ an der Diesterwegstraße 2 haben für die Bestuhlung der Sprakeler Friedhofskapelle 30 Sitzkissen genäht. Damit gibt es dort jetzt ein einheitliches Bild bei den Kissen für die Stühle in der Trauerhalle. Simone Hannig, Mitarbeiterin der Caritas Münster, die in der Gemeinde St. Marien und St. Josef das „Freiraum-Projekt“ begleitet, übergab die Kissen mit ihren Mitstreiterinnen Annette Wilde, Marianne Pfeiffer und Friedlinde Scholze am Dienstagmorgen an Marion Biemann vom Friedhofsausschuss der Gemeinde St. Marien und St. Josef.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Wiedersehensfreude in Albachten
Große Wiedersehensfreude in Albachten: Mama Honorata und Christian Schlichter von den Maltesern mit Agata. Dem polnischen Mädchen geht es dank der Operation in Münster erheblich besser.
Nachrichten-Ticker