Landfrauen kommen in die Schule
Landfrauen in der Schule

Münster-Kinderhaus -

Wissenswertes rund um die Herkunft und Erzeugung von Lebensmitteln vermittelt eine Projekt-Reihe des Westfälisch-Lippischen Landfrauenverbands.

Donnerstag, 21.12.2017, 18:12 Uhr

Agnes Janning (l.) und Klassenlehrerin Stefanie Hönicke backen mit den Schülern der Papst-Johannes-Schule Stutenkerle. Damit endet in diesem Jahr die Projektreihe Ernährungsbildung des Landfrauenverbands.
Agnes Janning (l.) und Klassenlehrerin Stefanie Hönicke backen mit den Schülern der Papst-Johannes-Schule Stutenkerle. Damit endet in diesem Jahr die Projektreihe Ernährungsbildung des Landfrauenverbands. Foto: kaj

Wenn das rotschopfige Maskottchen „Burgi“ mit Agnes Janning in den Unterricht der Papst-Johannes-Schule kommt, geht es um Ernährung und Landwirtschaft.

Die Schüler der Klasse von Stefanie Hönicke erfahren von der Sprakeler Landfrau Wissenswertes rund um die Herkunft und Erzeugung von Lebensmitteln. Nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch. So wurden in der letzten Stunde vor Weihnachten Stutenkerle gebacken, nachdem es in den Unterrichtseinheiten davor um die verschiedenen Getreidesorten gegangen war. Informationen über Anbau, Verarbeitung und Erntezeiten werden ebenso vermittelt wie Infos über die Herkunft tierischer Produkte der heimischen Höfe, so der Westfälisch-Lippische Landfrauenverband. Er hat die Projekt-Reihe zur Ernährungsbildung entwickelt, für den sich die Landfrauen in einem 50-stündigen Lehrgang qualifizieren.

Als Nächstes möchte Imkerin Agnes Janning den Schülern Wissenswertes rund um Bienen vorstellen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5374755?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker