Landfrauen Sprakel-Sandrup-Coerde
Trio an der Spitze der Landfrauen

Münster-Sprakel -

Brigitte Lippmann trat nach acht Jahren als Vorsitzende der Landfrauen Sprakel-San­drup-Coerde nicht mehr für ihr Amt an. Damit geht eine Ära von 32 Jahren Mitarbeit im Leitungsteam zu Ende.

Donnerstag, 30.11.2017, 20:11 Uhr

Vorsitzende  Brigitte Lippmann (3.v.r.) gibt den Staffelstab an ein Leitungstrio weiter: an Heike Kukla-Averbeck (r.), Agnes Janning (l.) und Christel Schulze Dieckhoff (5.v.l.).
Vorsitzende  Brigitte Lippmann (3.v.r.) gibt den Staffelstab an ein Leitungstrio weiter: an Heike Kukla-Averbeck (r.), Agnes Janning (l.) und Christel Schulze Dieckhoff (5.v.l.). Foto: Siegmund Natschke

„Ich habe gewusst: Heute ist der Tag“, meinte Brigitte Lippmann , Vorsitzende der Landfrauen Sprakel-Sandrup-Coerde auf der Jahreshauptversammlung im Heimathaus . Nach acht Jahren als Vorsitzende trat sie wie angekündigt nicht mehr für ihr Amt an. Doch sie versprach: „Ich werde euch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Auch im neuen Vorstand des Ortsverbandes wird sie nicht mehr vertreten sein. Damit geht eine Ära von 32 Jahren Mitarbeit im Leitungsteam zu Ende. Doch sie wird als einfaches Mitglied weiter dabei sein: „Im nächsten Jahr mische ich mich unter euch und trinke einen Kaffee mit.“ Außerdem werde sie vier weitere Jahre im Kreisvorstand des Landfrauenverbandes tätig sein.

Zufrieden stellte sie fest: „Wir haben 105 Mitglieder. Als ich im Vorstand angefangen habe, waren es nur 40!“

Auch das letzte Jahr war geprägt durch eine Vielzahl von gut besuchten Veranstaltungen. Das Ganze kostete natürlich auch etwas. Insbesondere die Tagesfahrten seien teuer, da habe der Ortsverband zugesetzt, so Lippmann. Und so musste Kassiererin Hildegard Rottmann ein leichtes dreistelliges Minus verkünden. Nichtsdestotrotz bekam sie viel Lob von Lippmann: „Bei ihr geht kein Cent verloren.“ Die Mitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig.

Aufgrund der neuen Wahlordnung des Landfrauenverbandes würden die Ortsverbände in Zukunft nur noch durch Teams geleitet, erklärte Irmgard Große-Dahlmann vom Kreisverband.

So wählten die Landfrauen im Heimathaus Heike Kukla-Averbeck, Christel Schulze Dieckhoff und Agnes Janning als neues Leiterinnen-Trio. Kukla-Averbeck wird die Funktion der Teamsprecherin ausüben.

Dem erweiterten Vorstand gehören Claudia Bates (Schriftführerin), Stefanie Rottmann (Pressesprecherin) und Hildegard Rottmann (Kassiererin) an. Claudia Jürgens und Maria Merschformann sind als Beisitzerinnen neu in den Vorstand der Landfrauen gewählt worden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5324123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker