Marienschule Roxel
„Wir müssen die Welt sauber halten“

Münster-Roxel -

Schüler der Mariengrundschule haben in Gruppenarbeit eine Umweltaktion durchgeführt: Plakate wurden geschaffen und in Roxeler Geschäften ausgehängt.

Montag, 15.07.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 16:30 Uhr
Schülerinnen und Schüler der Klasse 1d zeigen einige der Umweltschutz-Plakate, die in der Marienschule in Gruppenarbeit gestaltet wurden.

Schülerinnen und Schüler der Marienschule haben sich noch vor dem Start in die Ferien mit einer Plakataktion für aktiven Umweltschutz stark gemacht: Sie haben Plakate mit Aufschriften wie „Wir müssen die Welt sauber halten!“ oder „Müll gehört nicht in den Wald“ angefertigt und diese in Roxeler Geschäften aushängen lassen.

Bereits vor einiger Zeit hatten die Schüler der Roxeler Grundschule an der Aktion „Münster räumt auf“ teilgenommen. In einem Gespräch mit den Mädchen und Jungen der 1d wurde einige Zeit später während des wöchentlichen Klassenrats überlegt, was auch Kinder tun können, damit nicht mehr so viel Müll auf den Straßen und im Gebüsch liegt. Dabei kamen die Mädchen und Jungen überein, dass sie selber darauf achten wollen, Müll stets richtig zu entsorgen. Außerdem sollten Plakate entworfen werden, um auch andere Menschen für mehr Achtsamkeit im Hinblick auf die Umwelt zu sensibilisieren.

Besagte Idee wurde von den Klassensprechern in die monatlich stattfindende Kinderkonferenz eingebracht und dort von allen positiv aufgenommen: Schon bald wurden in allen Klassen der Marienschule in Gruppenarbeit verschiedene Texte formuliert und Plakate dazu gestaltet. „Gemeinsam ist allen, dass sie dafür werben, die Umwelt zu schützen, damit es Menschen und Tieren besser geht“, heißt es in einer Mitteilung der Schule. „Ganz konkret wurde an die Bürgerinnen und Bürger Roxels appelliert, ihren Müll in Mülleimer zu entsorgen, statt ihn auf den Boden zu werfen.“

Besagte Plakate wurden von den Schülerinnen und Schülern der Klassen 1d und 2e in Roxeler Geschäfte gebracht und dort aufgehängt. Von den Geschäftsleuten habe es viel Entgegenkommen und Anerkennung für die Aktion gegeben, freuen sich die Grundschüler.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781749?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker