Flötensextett „Capella Figuralis
Nach mehr als vier Jahrzehnten ist Schluss

Münster-roxel -

Letzter Auftritt in bewährter Formation: Die „Capella Figuralis“ um Renate Breilmann spielte in der Roxeler Nicolaikirche zum Abschiedskonzert auf.

Donnerstag, 21.03.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 15:40 Uhr
Kam in der Nicolaikirche zum Abschiedskonzert zusammen: das Flötensextett „Capella Figuralis“ mit Renate Breilmann (3.v.l.). Foto: ann

Zu seinem letzten Konzert in der Nicolaikirche hatte das Flötensextett „Capella Figuralis“ mit Corinne Weinheimer, Elisabeth Budde, Renate Breilmann , Susan Rohdenburg (Gesang), Helga Höfer und Rita Homann einladen. Musik aus der Renaissancezeit wurde auf Blockflöten, Gemshörnern, Kortholt und Cornamusen gespielt, dazu sang Susan Rohdenburg.

Die Leiterin Renate Breilmann, die zwischenzeitlich zu ihrer Tochter gezogen ist, war dazu aus ihrer neuen Heimat Lüneburg angereist. Das im Jahre 1974 gegründete Ensemble, das sich regelmäßig zum Musizieren und zu Konzerten traf, löst sich nach dem Abschiedskonzert auf. Weggefährten und Bewunderer ihrer Darbietungen trafen sich ein letztes Mal, darunter auch Paul Papenberg, der bis 1999 Pfarrer der Roxeler Nicolaikirche war.

Der Geistliche dankte Renate Breilmann und erinnerte an viele gemeinsame Konzerte, bei denen er auch mitgespielt habe. Besonders die Gemshörner seien damals ganz etwas Neues gewesen, mit dem das Ensemble sogar schon mal den ganzen Dom zum Erklingen gebracht habe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker