SPD-Ortsverein Roxel
„Große Chance für Westen der Stadt“

Münster-Roxel -

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung machten die Sozialdemokraten es einmal mehr deutlich: Wenn es nach ihnen geht, dann muss der Roxeler Schulcampus zum Standort einer Gesamtschule werden.

Donnerstag, 03.01.2019, 20:00 Uhr
Gruppenfoto von der Mitgliederversammlung (v.l.): Elke Kraut Kleinschmidt, Hermann Farwick (Kassierer), Sarah Weiser, Philipp Hagemann, Jubilar Hermann Müller und Ortsvereins-Vize Dr. Fritz Baur.

Über den Besuch von Sarah Weiser konnten die die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Roxel freuen: Auf der jüngsten Mitgliederversammlung stellte sich die sozialdemokratische Kandidatin für die Europawahl am 23. Mai dieses Jahre ihren Parteifreunden vor. Die 25-jährige Juristin wies beim Besuch in Roxel auf die enorme Bedeutung der anstehenden Wahl hin. Weiser will sich für ein soziales und gerechtes Europa einsetzen und entschieden nationalistischen Strömungen entgegenwirken.

Der Ortsvereins-Vorsitzende und Ratsherr Philipp Hagemann sowie Bezirksvertreterin Elke Kraut-Kleinschmidt berichteten bei der Zusammenkunft von ihrer Arbeit aus dem Rat Stadt Münster und der Bezirksvertretung Münster-West. Zusammen mit der schulpolitischen Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Doris Feldmann wurden laut einer Mitteilung des Ortsvereins die Möglichkeiten einer Gesamtschule auf dem Schulcampus an der Tilbecker Straße vorgestellt.

Die SPD fordert – wie berichtet – bereits seit Längerem die Umwandlung der auf dem Campus beheimateten Sekundarschule in eine Gesamtschule, damit auch in Roxel demnächst das Abitur gemacht werden kann. „Eine Gesamtschule in Roxel ist eine große Chance für den Ortsteil und den gesamten Westen der Stadt“, waren sich die drei Kommunalpolitiker einig.

Nach einem gemütlichen Essen wurde Hermann Müller für seine 25-jährige Mitgliedschaft bei den Sozialdemokraten ausgezeichnet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6294547?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker