Nikolaikirche Roxel
Blick in eine ganz besondere WG

Münster-Roxel -

Eine spritzige musikalische Komödie wurde in der Roxeler Nicolaikirche aufgeführt: „Drei Tritonüsse für Miriam“ hieß das Stück, das das Publikum amüsierte.

Sonntag, 09.12.2018, 19:00 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 16:30 Uhr
Rundum musikalisch geht es in der Musik-WG zu, in der „Drei Tritonüsse für Miriam“ für Verwirrung sorgen. Foto: ann

So ähnlich könnte es in jeder beliebigen WG aussehen: Tisch, Stühle, Regal, ein altmodisches Telefon, ein bequemer Sessel. Allerdings hat diese WG – zu sehen war sie in der Nikolaikirche in der musikalischen Komödie „Drei Tritonüsse für Miriam “ – einige Besonderheiten. Es wird getanzt und Musik gemacht, bekannte Melodien werden manchmal auch umgetextet. Eine Pizza? Udo Jürgens läßt grüßen: Aber bitte mit… nein, nicht Sahne. Bitte vegane!

Miriam Köpke und Matthias Ortmann sind die WG-Bewohner, und sie haben Probleme. Miriam ist in Online-Plattformen auf Partnersuche und muss auf komplizierten Fragebögen über sich Auskunft geben, während Matthias‘ Leben traumatisiert ist durch seine Mutter und den verhassten Blockflötenunterricht, den er als Kind erleiden musste.

Dann gibt es da noch drei Nüsse, die geheimnisvollen Tritonüsse, abgeleitet aus dem „Tritonus“, der Halboktave, einem musikalisches Intervall, das im Mittelalter als Töne des Teufels bezeichnet wurde. Werden sie geknackt, dann zaubern die quirlige Sängerin und der souveräne Klavierspieler Musical-Atmosphäre und singen, tanzen und spielen aus dem „Zauberer von Oz“ („Somewhere over the Rainbow“), aus „Aristocats“ („Katzen brauchen viel Musik“), aus dem „Tanz der Vampire“ („Totale Finsternis“) oder aus dem Abba-Repertoire.

Sie haben ihr Handwerk gelernt: Miriam Köpke ist Gesanglehrerin mit solider Musicalausbildung und Matthias Ortmann Sänger und Chorleiter. Seit 2015 entwerfen, texten und komponieren sie auch Stücke für ihr Projekt „Musik-WG“, unterstützt von Sandra und Frank Bitzer und Miko Timm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6247036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
Koran geschändet: Polizei ermittelt
In der Moschee an dieser Adresse in Münster kam es am Freitag zu einem Vorfall, bei dem eine Ausgabe des Korans geschändet wurde; hier ein Archivfoto vom Meßkamp. 
Nachrichten-Ticker