Vorweihnachtliche Aktionen in Roxel und Mecklenbeck
Doppeltes Fenster-Glück im Advent

MÜNSTER-WEST -

Im Advent werden in Münsters Westen ganz unterschiedliche Kalender-Fenster geöffnet.

Donnerstag, 08.11.2018, 05:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.11.2018, 05:30 Uhr
Thomas Niedersen lichtete die winterliche Szene ab, die den Adventskalender des Bürgervereins Mecklenbeck schmückt. Die „Glücksnummern“ der Kalender stehen im weißen Feld oben links.

Im Advent werden in Münsters Westen wider viele Fensterchen aufgemacht. Manche sind echt und manche sind aus Pappe.

Die echten Fenster werden in der Vorweihnachtszeit in Roxel geöffnet. „An jedem Dezembertag im Advent soll um 18 Uhr an einem Ort in Roxel die Möglichkeit geboten werden, für kurze Zeit innezuhalten, adventlichen Geschichten und Gesängen zu lauschen, einander zu begegnen und sich gemeinsam auf die Ankunft Jesu vorzubereiten“, so Ludger Giebel, der die Adventsfenster-Aktion mit koordiniert.

Für die adventliche Fensterschau suchen die evangelische und die katholische Kirchengemeinde wieder Familien, Personen oder Institutionen, „die bereit sind, ein solches Adventsfenster auszurichten“.

Gestaltung

„Sie sollen sich bei der Gestaltung ihres Fensters ganz frei fühlen“, so Giebel mit Bezug auf die Teilnehmer an der Aktion. Die Ausrichter könnten adventliche Lieder am Fenster singen, eine Geschichte oder ein Gedicht vortragen, auf Instrumenten Adventsmusik spielen oder Gedanken zur Adventszeit vortragen. 15 bis höchstens 30 Minuten sollten diese Vorträge in den geschmückten Fenstern dauern.

Jeweils um 18 Uhr werden die Gäste vor die Adventsfenster eingeladen. Diese sollten ebenso erleuchtet sein wie gegebenenfalls ein Eingang oder die Hofeinfahrt. Zudem sollte der Treffpunkt deutlich mit der jeweiligen Datums-Zahl gekennzeichnet sein. „Die Veranstaltung findet stets im Freien statt“, so Giebel. Wer möchte, darf gerne Plätzchen oder warme Getränke anbieten.

Türchen

Ganz andere Türchen werden sich im Advent in Mecklenbeck öffnen. Der Bürgerverein Mecklenbeck hat einen Adventskalender herausgegeben, der den „Türöffnern“ Glück bringen kann.

Der Mecklenbecker Fotograf Thomas Niedersen lichtete die winterliche Szene aus Mecklenbeck ab, die den Kalender ziert. Er ist für fünf Euro im Stadtteil erhältlich.

Jeder Kalender ist nummeriert, so der Bürgerverein in einer Pressemitteilung. Dies ist die persönliche Losnummer des Kalenderkäufers. Die Kalender sollen bis zum 29. November verkauft sein. Am 30. November werden dann die Gewinnnummern vom Bürgerverein gezogen. Er veröffentlicht sie täglich ab dem 1. Dezember unter www.mecklenbeck.de. Einen Aushang gibt es zudem in den Adventskalender-Verkaufsstellen Buchhandlung Lesezeit, Fleischerei Thier und Gärtnerei Orschel.

Gewinne

„Zahlreiche Mecklenbecker Unternehmen haben 60 attraktive Gewinne im Wert zwischen 50 und 500 Euro zur Verfügung gestellt“, so der Bürgerverein in einer Mitteilung. Insgesamt wird die Aktion durch 38 Sponsoren unterstützt.

Bis Ende März 2019 müssen die Preise unter Vorlage des Kalenders mit der Gewinnnummer beim jeweiligen Sponsor eingelöst werden. Eine Barauszahlung der Gewinn-Gutscheine sei nicht möglich, so der Bürgerverein.

Der Erlös des Kalenderverkaufs ist in diesem Jahr für das Sozialbüro in Mecklenbeck bestimmt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6173737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F142%2F
1700 Schweine in Flammen verendet
Spurensuche nach dem Großbrand: 1700 Schweine in Flammen verendet
Nachrichten-Ticker