Arbeiten abgeschlossen
Sperrung der B 54 soll am Freitag aufgehoben werden

Münster-Nienberge -

Ein Ende ist in Sicht: Am Freitagabend (18. Oktober) wird die Sperrung der B 54 zwischen Nienberge und Altenberge-Süd wieder aufgehoben.

Donnerstag, 17.10.2019, 15:32 Uhr
Die Arbeiten auf der B 54 sollen am Freitag abgeschlossen sein. Foto: Detlef Held

Die Regionalniederlassung von Straßen NRW saniert bekanntlich zurzeit die Bundesstraße B 54 von Münster in Fahrtrichtung Steinfurt und Gronau. Für die Bauarbeiten war und ist eine Vollsperrung dieses Abschnittes in Fahrtrichtung Gronau notwendig.

„Die Asphaltierungsarbeiten sind abgeschlossen, in den letzten Tagen muss nun noch die Markierung aufgebracht werden“, schreibt der Landesbetrieb in einer Pressemitteilung. Dazu müsse die Fahrbahn weitestgehend trocken sein. Soweit das Wetter mitspiele, werde die Sperrung am Freitagabend abgebaut und die Strecke komplett freigegeben. „Die seit September laufenden Arbeiten werden nur mit wenigen Tagen wetterbedingter Verzögerung, wie geplant abgeschlossen.“

Direkt im Anschluss starten die Arbeiten am Kreisverkehr L510 / Vorbergweg/ Haus Uhlenkotten in Nienberge. Innerhalb von zwei Wochen wird laut Straßen NRW der Kreisel in der Steinfurter Straße am Gewerbegebiet „Haus Uhlenkotten“ in zwei Bauabschnitten instand gesetzt. Während der gesamten Bauzeit wird die Zufahrt zum „Vorbergweg“ gesperrt. Eine Umleitungsstrecke über die Gasselstiege wird eingerichtet.

Im zweiten Bauabschnitt wird die Anbindung des Gewerbegebietes gesperrt. Vom 24. bis zum 28. Oktober ist das Gewerbegebiet Haus Uhlenkotten nur über die Umleitungsstrecke in Richtung Gievenbeck (Austermannstraße / Horstmarer Landweg) erreichbar. Ende Oktober sollen die gesamten Arbeiten schließlich abgeschlossen sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7006369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Verurteilter Geistlicher nach Haft weiter als Priester aktiv
Kölner Dom
Nachrichten-Ticker