Stadtsportbund zeichnet Kita „Die Krokodile“ und den SC Nienberge aus
Zwei Stunden Bewegung am Tag

Münster-Nienberge -

„Anerkannter Bewegungskindergarten“ – so darf sich die Nienberger Kindertageseinrichtung „Die Krokodile“ jetzt nennen. Der SC Nienberge wiederum kann sich über die Auszeichnung „Kinderfreundlicher Sportverein“ freuen.

Sonntag, 21.07.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 17:46 Uhr
Viel Bewegung bei den „Krokodilen“: Urkunde und Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten“ überreichte Franziska Terbeck an Elisabeth Schulz (hinten, 1.u.2.v.l.), den „Kinderfreundlicher Sportverein“ in Form von Urkunde und Siegel nahm Astrid Markmann (hinten, 2.v.r.) von Michael Schmitz (r.) entgegen. Foto: hko

Die „Krokodile“ sind ganz schön in Bewegung. Dafür haben sie sogar eine besondere Auszeichnung bekommen. Natürlich geht es nicht um echte Krokodile, sondern um die Mädchen und Jungen der gleichnamigen Kindertagesstätte am Carl-Neuendorff-Weg in Nienberge.

38 Kinder sind dort unterwegs – im wahrsten Sinn des Wortes, denn sie dürfen sich mit dem Gütesiegel „Anerkannter Bewegungskindergarten“ schmücken. Auch für den SC Nienberge (der Sportverein ist Kooperationspartner der Kita) gab es eine besondere Anerkennung als „Kinderfreundlicher Sportverein“.

Bewegung ist ein Merkmal jeder Kita. Das lässt sich allerdings steigern, wenn – wie bei den „Krokodilen“ – Standards gesetzt und bestimmte Kriterien erfüllt werden. Bewegung über mindestens zwei Stunden pro Tag gehört dazu. Klingt einfach, muss aber fachlich umgesetzt werden. Mit einem engagierten Team und durch Bewegungsanlässe. Zum Beispiel durch Waldtage oder das lange intensive Freispiel außerhalb der Räume. Und Sport in der Halle. Dabei kommt der SCN ins Spiel, denn die Kita-Kinder bewegen sich auch zweimal wöchentlich in der Halle des Sportvereins an der Feldstiege. „Die Kinder sollen durch Bewegung mehr erfahren“, sagt Kita-Leiterin Elisabeth Schulz, die zugleich die intensive Elternbeteiligung hervorhebt.

Das Gütesiegel ist sichtbare Anerkennung eines Lernprozesses, denn das Kita-Team (sieben Erzieherinnen und ein Erzieher) musste sich weiterbilden, damit die „Krokodile“ die Auszeichnung erhalten konnten. Darum kümmert sich Franziska Terbeck, die beim Stadtsportbund für die Beratung der Bewegungskindergärten zuständig ist. „Hier wird sehr hochwertig gearbeitet,“ beglückwünschte sie das Team bei der Überreichung der Urkunde und des Siegels.

Die Arbeit des SCN für die sportliche Betätigung der Jüngsten hob der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Michael Schmitz, hervor. Mit diversen Angeboten leiste der Verein einen wichtigen Beitrag, um Kinder in Bewegung zu bringen, Spaß am Sport zu vermitteln. Als Beispiel nannte er die Aktion „Fit, Fun, Family“, die der SCN seit 15 Jahren stets von November bis Ostern für Kinder und Eltern anbietet. Er überreichte der SCN-Vorsitzenden Astrid Markmann Urkunde und Siegel „Kinderfreundlicher Sportverein“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6795426?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
A2: Ein Toter und vier Verletzte
Rettungshubschrauber landeten am Samstagabend auf der A2-Abfahrt Hamm-Uentrop und flogen zwei Schwerverletzte in Krankenhäuser. Für einen 18-jährigen Ahlener kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Nachrichten-Ticker