Schützenfest der Aloysianer
Häger bejubelt Marc Weinhold als neuen Aloysius-Regenten

Münster-Nienberge -

Eine Frau wollte in diesem Jahr den Vogel von der Stange holen. Doch beim Königsschießen der Aloysianer machte ihr ein Mann einen Strich durch die Rechnung.

Sonntag, 30.06.2019, 17:52 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 18:25 Uhr
Das neue Königspaar Marc und Anja Weinhold hat Grund zum Jubel: Es regiert ein Jahr lang das Hägertal. Foto: sn

Eines hatten sich die Hägeraner ganz fest vorgenommen: Dieses Mal sollte eine Schützin den Adler von der Stange holen. Zum ersten Mal in der Geschichte der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft würde dann eine Frau das Hägertal regieren. Doch der Vogel unter den Baumwipfeln hatte da ganz andere Vorstellungen.

Bereits am Mittwoch und Donnerstag stellten die Schützen das Festzelt auf und richteten den Festplatz her. Die Schützenfrauen erstellten unter der Leitung der amtierenden Königin Beate Elferich den Rosenschmuck für das Festzelt. Dann am Freitag bei bestem Wetter erfolgte das Antreten an der Hägerstraße. Nach der Totenehrung am St.-Aloysius-Bildstock durch Ulrich Oskamp ging es in den Schützenbusch am Plantstaken.

„Die Beteiligung ist sehr gut“, sagte Schriftführer Oliver Schöning erfreut. Auch an der Vogelstange bildete sich schnell eine lange Schlange von Anwärtern. Gesucht: ein Nachfolger für Vorjahreskönig Christopher Reifig. Im Mittelpunkt: Susanne Fennenkötter, die die erste Aloysius-Schützenkönigin werden wollte.

„Ist das überhaupt erlaubt?“ In mancher Schützenbruderschaft dürfen nur Männer schießen. Dem Fragesteller wurde freundlich, aber bestimmt erklärt, dass schon eine Frau unter den Gründungsmitgliedern von St. Aloysius war. Selbstverständlich dürfe es auch eine weibliche Regentin geben.

Und so erschallten schnell „Susi! Susi!“-Rufe im Schützenbusch. Zuerst von den Erwachsenen, dann kamen die Kinder hinzu.

Auch Anfeuerungsrufe gab es: „Lauter! Lauter!“ Nach jedem Schuss von Fennenkötter gab es „Aaahhs“, „Ooohhs“ und „Uuuhhs“. Der Ehemann von Susanne Fennenkötter, nämlich Michael Fennenkötter, holte sich bereits 2015 den Titel der St.-Aloysius-Schützenbruderschaft.

Doch es sollte ganz anders kommen. Der Adler blieb stur an der Stange. Nichts tat sich. Dann nach dem 510. Schuss jubelte plötzlich Marc Weinhold . Der Vogel, der sich so lange gewehrt hatte, gab nun kampflos auf. Der neue König ist gebürtiger Dortmunder. Seit einigen Jahren wohnt er in Häger: „Man hat mich mit offenen Armen aufgenommen!“, meinte der Jurist.

Vorsitzender Franz-Josef Suttrup gratulierte sofort: „Wir haben eine super Nachbarschaft!“, meinte er. Erste Amtstat der neuen Majestät: Er ernannte Ehefrau Anja Weinhold zur Königin. Das dreistündige Königsschießen endete mit einem Happy End. Und alle nahmen sich vor: Beim nächsten Mal wird es dann doch eine Frau werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6737449?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
Burgen als Standortfaktor
Burg Vischering in Lüdinghausen ist eine Augenweide – und gehört zur 100-Schlösser-Route, die jetzt aufgewertet werden soll.
Nachrichten-Ticker