Familienbetrieb in neuen Räumen
Baackmann seit 60 Jahren im Geschäft

Münster-Nienberge -

„Wir freuen uns auf eine spannende Zeit,“ sagte Norbert Baackmann beim „Tag der offenen Tür“, mit dem der alteingesessene Nienberger Familienbetrieb „Elektro Baackmann“ seine neuen Räumlichkeiten an der Feldstiege öffentlich vorstellte.

Dienstag, 10.10.2017, 21:10 Uhr

Das Baackmann-Team mit Norbert, Beate (r.) und Johannes (l.) Baackmann freut sich auf die Zukunft.
Das Baackmann-Team mit Norbert, Beate (r.) und Johannes (l.) Baackmann freut sich auf die Zukunft. Foto: Hubertus Kost

Die Räume an der Gartenstiege waren zu klein geworden, sie bleiben aber erhalten. „Wir sind in Nienberge fest verwurzelt und hier ist unser Kerngeschäft,“ betont der Firmenchef, der sich darüber freut, dass die Leistungen des Unternehmens auch weit über die Region hinaus bekannt sind.

Norbert Baackmann übernahm den 1957 von seinem Vater Ernst gegründeten Handwerksbetrieb im Jahr 1989, in dem auch seine Ehefrau Beate arbeitet. Seit zwei Jahren ist Baackmann-Sohn Johannes als Geschäftsführer tätig, und er wird den Betrieb in die dritte Generation führen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5214942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F141%2F
138 Beschuldigte, 450 Opfer
Dr. Norbert Köster (Generalvikar des Bistums Münster) am 25. September 2018 im Generalvikariat Münster bei der Pressekonferenz zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche.
Nachrichten-Ticker