Tennisabteilung Wacker Mecklenbeck
Großer Erfolg für Thomas Wendt

Münster--MEcklenbeck -

Beim inklusiven Tenniswettbewerb „Special Olympics NRW 2019“ in Hamm waren zwei Mitglieder der Wacker-Tennisabteilung mit dabei. Das Duo schlug sich wacker.

Dienstag, 25.06.2019, 20:00 Uhr
Siegerehrung: Im Einzelwettbewerb kam Thomas Wendt (r.) auf den vierten Platz. Das Doppel mit seinem Partner Oliver Eggers (nicht im Bild) konnte er sogar gewinnen.

Inklusives Tennis: Thomas Wendt und sein Doppelpartner Oliver Eggers, beide Mitglieder der Tennisabteilung von Wacker Mecklenbeck , haben am Wochenende an den Landesspielen „ Special Olympics NRW 2019“ in Hamm teilgenommen. Im Wettbewerb „Unified Tennis-Doppel Gold“ – dabei spielen Sportler mit und ohne Behinderung zusammen – war das Duo nicht zu schlagen. Es errang den Titel laut einer Mitteilung der Mecklenbecker Tennisabteilung „in souveräner Manier“.

Der 34-jährige Wendt, der das Down-Syndrom hat, und sein Doppelpartner haben schon mehrfach bei Turnieren zusammengespielt und dabei etliche Medaillen gewonnen. Sie sind offenbar ein gut eingespieltes Team. Unified-Doppel-Turniere hätten mittlerweile einen hohen Stellenwert und seien aus vielen Tennisveranstaltungen nicht mehr wegzudenken, heißt es in der Mitteilung weiter. Der Unified-Gedanke wurzele mittlerweile in vielen Sportarten und bereichere Wettkämpfe in einem erheblichen Maße.

Im Einzel belegte Thomas Wendt den vierten Rang. Dies sei umso bemerkenswerter, da er sich in den vergangenen beiden Jahren durch wöchentliche Trainingseinheiten sportlich gesteigert habe und nun einige Kategorien höher spielen könne: „Ab jetzt trifft er auf stärke Spieler, und die Medaillen hängen höher.“ Dabei sei nicht der Turniererfolg im Einzel entscheidend, sondern die stetige Verbesserung seiner körperlichen Verfassung und spielerischen Qualität. Dies trage zwangsläufig dazu bei, im Unified Doppel das ein oder andere Edelmetall zu gewinnen. Beim Wettstreit in Hamm sei es die Goldmedaille geworden.

In zwei Jahren finden die „Landesspiele Special Olympics“ in Bonn statt. Man munkele, dass sie 2023 dann in Münster ausgetragen werden könnten, so die Wacker-Tennisabteilung. Im gleichen Jahr fänden dann auch noch die „Weltspiele Special Olympics“ in Berlin statt. Thomas Wendt wird sich sicherlich auf die Wettbewerbe freuen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6723218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F140%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker