Wasserpest in Hiltrup
Kampf gegen Elodea geht weiter

Münster-Hiltrup -

Vor zwei Wochen gab es die Konferenz zum Zustand und Umfeld des Hiltruper Sees. Freiwillige des Hiltruper Segelclubs opferten Pfingstmontag ihre Freizeit, um Elodea (Wasserpest) aus dem See zu holen.

Donnerstag, 13.06.2019, 10:00 Uhr
Ehrenamtlich entsorgten Aktive des Hiltruper Segelclubs drei Kubikmeter Elodea-Masse aus dem Hiltruper See. Foto: Jutta Berger

Ehrenamtlicher Einsatz gegen das grüne Kraut: Am Pfingstmontag ab 11 Uhr waren die Aktiven des Hiltruper Segelclubs (HiSC) angetreten, um den Hiltruper See wenigstens in Nähe der Steganlage von der Elodea (Wasserpest) zu befreien. Die berühmt-berüchtigte Wasserpflanze sorgt auch in diesem Jahr dafür, dass der heimische Segelbetrieb nachhaltig gestört wird.

Viele Spaziergänger drückten gleichermaßen ihre Sorge um ihr beliebtes Naherholungsgebiet aus. Westlich vor der Insel liegt die wuchernde Pflanze schon auf der Wasseroberfläche und trübt nicht nur visuell die Idylle.

Die im Sommer sich aufbauende Biomasse wird auf Dauer vor allem im Winter ein großes Problem für das ökologische Gleichgewicht des Sees, befürchtet der Umweltwart der Hiltruper Segelclubs, Vinzenz Winter.

Leider hatte der Pfingstgeist für die fleißig pflückenden Segler keinen Zaubertrank mitgebracht. Den hätten sie gut gebrauchen können. Die stark wachsende Wasserpest ist sehr stark verwurzelt.

Das bedeutet: Die Pflanze muss mit ihrer Wurzel entfernt werden, sonst wächst sie um umso stärker nach. Also stand Pfingstmontag ein schweißtreibender Kraft- und Rückenmuskeleinsatz an.

Am Ende des Aufräum-Tages kamen dann drei Kubikmeter leuchtend-grüne Elodeamasse mit einem Gewicht von zwei Tonnen zusammen. Auf dem Parkplatz des HiSC warten sie auf den Transport zur städtischen Kompostieranlage.

Im Hiltruper Segelclub wird alldieweil die Hoffnung auf einen erfolgreichen Einsatz des Rollenpflückers, der sich aus technischen Gründen verzögert, nicht aufgegeben. Ende Juni soll er – nach Auskunft des Entwicklers – zum Hiltruper See kommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6685830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Geiselnehmer wollte von der Polizei erschossen werden
Bombendrohung in Turnhalle: Geiselnehmer wollte von der Polizei erschossen werden
Nachrichten-Ticker