Vom Oasengottesdienst über Exerzitien im Alltag bis zum Projektchor
Bunte Vielfalt an Veranstaltungen

Münster-Südost -

Karneval, Kostüme und Kamelle – die Zeit der ausgelassenen Feiern sind vorbei. Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt traditionell die Fastenzeit, die in Münster-Südost von modernen Veranstaltungen begleitet wird. Meditative Gottesdienste, Passionsmusik und hochkarätige Fastenpredigten bestimmen das Programm in der Gemeinde St. Nikolaus Münster. Auch die evangelische Friedenskirchengemeinde hat ein Angebot für Menschen, die „sieben Wochen anders“ leben möchten.

Dienstag, 13.02.2018, 00:02 Uhr

Pfarrer Jörg Hagemann freut sich über das bunte Programm, das während der Fastenzeit bis zum Osterfest allen Interessierten offen steht.
Pfarrer Jörg Hagemann freut sich über das bunte Programm, das während der Fastenzeit bis zum Osterfest allen Interessierten offen steht. Foto: isa

„Ich freue mich über die Buntheit und Vielfalt der Veranstaltungen“, betont der leitende Pfarrer der Gemeinde St.Nikolaus Münster, Jörg Hagemann, der das Programm jetzt vorstellte. Den Auftakt in der Gemeinde St. Nikolaus Münster machen heute acht Gottesdienste, bei denen das Aschekreuz gespendet wird (s. Infokasten). Asche steht für Buße und Reinigung und wird aus den verbrannten Palm- oder Buchsbaumzweigen gewonnen, die am Palm­sonntag des Vorjahres gesegnet wurden.

An den vier März-Sonntagen findet in der St.-Agatha-Kirche jeweils um 18 Uhr ein „Oasen-Gottesdienst“ mit spirituell-meditativen Impulsen statt. Die Besucher können dort zur Ruhe kommen und auftanken, so das Programmheft. Jeden Mittwoch um 19 Uhr bietet die St.-Agatha-Kirche zudem eine „meditative Rückschau auf den Tag in ruhiger Atmosphäre“ an, erläutert Pfarrer Hagemann.

Vom 26. Februar bis zum 26. März treffen sich montags Menschen, die mit „Exerzitien im Alltag“ die Fastenzeit bewusst gestalten wollen. Die Veranstaltungen, bei der Gruppen zu etwa zwölf Personen gebildet werden, finden jeweils im Pfarrhaus am Angelmodder Weg 99, statt und beginnen um 20 Uhr.

Ein Besinnungstag speziell für Frauen mit Gesprächen, geistlichen Impulsen und kreativem Tun ist am 17. März geplant. Er beginnt um 9.30 Uhr im Haus der Begegnung am Anton-Knubel-Weg. Anmeldungen werden bis zum 9. März im Pfarrbüro oder unter ✆  0 25 06/ 810 1162 angenommen.

Der Projektchor St. Nikolaus bereichert die Liturgie am Gründonnerstag mit neuen geistlichen Liedern und Taize-Gesängen. Die erste Probe beginnt um am 10. März um 11.30 Uhr in der St.-Elisabeth-Kapelle der St,- Nikolaus-Kirche. Alle Interessierten sind eingeladen.

Ein Passions-Konzert findet schließlich am 11. März um 18 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche statt.

Von der Regierungspräsidentin über die Unirektorin a. D. bis zum Polizeipräsidenten: Die Reihe derjenigen, die diesmal die Fastenpredigten in der St.-Nikolaus-Kirche, Herrenstraße 15, halten, könnte prominenter kaum sein. Das Thema: „Suche Frieden“. Alle Gottesdienste beginnen um 19 Uhr. Hier die Termine:

22. Februar: Regierungspräsidentin Dorothee Feller. 1. März: Prof. Dr. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. 8. März: Domkapitular Dr. Klaus Winterkamp, Diözesanbeauftragter für den Katholikentag. 15. März: Polizeipräsident Hajo Kuhlisch. 22. März: Bernhard Mussinghof, Referent bei der Deutschen Bischofskonferenz. 28. März (Mittwoch): Prof. Dr. Ursula Nelles. Unirektorin a.D.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5522330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F134%2F
Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Fall von besonders schwerer Brandstiftung: Urteil: Vier Angeklagte müssen lange Haftstrafen antreten
Nachrichten-Ticker